10. altonale Kunstherbst steht in den Startlöchern

Der 10. altonale Kunstherbst findet am 5. und 6. November 2016 im Ex-Englandfährterminal statt

Kunst und Künstler aus Hamburg und der Region, aber auch aus dem Ausland finden an diesen Tagen auf im Rahmen des altonale Kunstherbstes in Hamburg eine Bühne für ihr Schaffen. Rund 50 Künstlerinnen und Künstler stellen ihre aktuellen Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Skulptur und Fotografie nicht nur aus, sondern bieten sie vor allem auch zum Kauf an.

Die freakheads sind ein kleines Hamburger Kunstprojekt. Jeder freakhead ist ein Unikat.

Die freakheads sind ein kleines Hamburger Kunstprojekt. Jeder freakhead ist ein Unikat.

 

Alle Künstler sind persönlich vor Ort, einen Schwerpunkt bildet in diesem Jahr der Bereich Objekt & Skulptur. Hier fallen die Holzarbeiten von Benjamin Fock ins Auge. Der geborene Nordfriese besuchte in Flensburg die Werkkunstschule. Nach einer fünfjährigen Studienreise als Bildhauer hat er sich nun im Norden wieder niedergelassen. Als freischaffender Künstler erschafft er hauptsächlich figurative Skulpturen aus Holz.

Am Sonntag ab 15 Uhr wird außerdem Auktionator Gerhard Fiedler wieder einige Kunstwerke unter den Hammer bringen. Die Hälfte des Erlöses kommt dem altonale Freundeskreis e.V. zugute, der mit dem Geld die Kulturveranstaltungen der altonale unterstützt.

 5.11.2016: 11 – 19 Uhr / 6.11.2016: 11 – 18 Uhr; Ex-Englandfährterminal, Van-der-Smissen-Straße 4
Tagesticket 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kombi-Ticket für beide Tage 8 Euro
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei

Liam Tanzen ist Fans der Millerntorgallery wohl bekannt. Der Teenager hatte mit seinen Fußballer-­ und Starzeichnungen inzwischen schon Ausstellungen im europäischen Ausland.

Der Künstler Liam Tanzen ist Fans der Millerntorgallery wohl bekannt. Der Teenager hatte mit seinen Fußballer-­ und Starzeichnungen inzwischen schon Ausstellungen im europäischen Ausland.