7 x Tanz in den Mai

Für Kurzentschlossene: sieben clubbige Möglichkeiten in Hamburg den Wonnemonat zu begrüßen

1) Tekkno in den Mai, Werftgelände Neuhöfer Damm, ab 18 Uhr
Umsonst und draußen mit ordentlich Beschallung von diversen DJs (Bebetta, Andrea Fissore, Alec Troniq & Gabriel Vitel / live…), Deko, Liebe und Feuertanz.
Mehr Infos: hier

2) Kommt zusammen Festival, Uebel & Gefährlich, ab 23.55 Uhr
Eine elektronische Tanznacht in Ballsaal, Turmzimmer, Dachstube und Terrasse unter anderem mit The Glitz, Andreas Henneberg, David Dorad, Jake The Rapper und Micronaut.
Mehr Infos: hier

3) Geburtstag in den Mai, Hafenbahnhof, ab 19 Uhr
Abseits vom Trubel feiern mit Maibowle und Selbstbedienungs-Grillen unter dem Motto „Bring your own T-Bone“ sowie Musik von Ms. Tobi, Jakob Strohschuh und Mighty Mike. Der Hafenbahnhof feiert außerdem seinen 9. Geburtstag.
Mehr Infos: hier

4) Tanz in den Mai mit Grünanlage, Villa Nova, 23.59 Uhr
Der Hamburg Klassiker ein letztes Mal drinnen, bevor es auf die Wiese geht mit Martin Landsky (Poker Flat Recordings), Mike Peppel (GrünanlageVilla Nova)und Jay Pauli (Grünanlage).
Mehr Infos: hier

5) Datscha in den Mai, Fundbureau, ab 21 Uhr
Livemusik der Datscha-Punk-Frauenband Iva Nova (Foto) aus St. Petersburg. Davor, dazwischen und danach: Datscha-Party. Die letzte Datscha-Party auf dem Festland, dann geht es auf’s Boot.
Mehr Infos: hier

6) The HipHop Lounge, Gruenspan, ab 23 Uhr
Old & Newskool Hip Hop & R’n’B mit den City-DJs Numah-One, Dam-On und Chico G
Mehr Infos: hier

7) Solidarisch in den 1. Mai: Centro Sociale, ab 20.30 Uhr
Im autonomen Nachbarschaftstreff feiert man in den Tag der Arbeit mit Cocktails, Bands und DJs – dabei sind unter anderem Holger Burner (Propaganda Rap, Hamburg), Lengualerta (Polit-Rap, Mexiko) und DJ Eresahead & Franzboi (bunt Gehacktes).
Mehr Infos: hier