Achtung, SPAM! (9.5.)

Hier klicken, Millionär werden… Ein Hamburger Klangkünstler macht aus Trash-Mails ein Hörbuch

Da ist eine russische Frau namens Katja. Sie ist völlig allein, träumt von einem „richtigen Mann für Liebesbeziehungen“. Und sie schreibt aus lauter Verzweiflung eine Mail. „Ich werde die selbe Minute Ihren Brief antworten“, verspricht sie. Mit Fotos für den „besseren Einblick“. In einer anderen Mail entschuldigt sich jemand aufrichtig. Und er hat einen Link mitgeschickt. „Klicken Sie hier!“, fordert der Absender auf.

Dann wieder schreibt ein Finanzinstitut: „Unsere Bank hat eine Generalüberholung … Bitte laden Sie den Anhang …“ Noch viel abenteuerlicher klingt der Inhalt einer Mail mit dem Betreff „Arbeit Zu Vergeben“. Darin wird ein „gefährlicher Job“ angeboten. Der Verfasser betont: „Die, welche Mut und Nerven genug haben, diese Arbeit anzunehmen, werden in circa einem halben Jahr zu wohlhabenden Menschen und kriegen mit, dass Geld nicht alles ist.“ Klingt logisch – und nach Spam.

Anders Lang, der eigentlich anders heißt, beschäftigt sich schon seit Längerem mit dieser Art von Mails: „Millionenfach wird dieser Dreck verschickt – und irgendjemand fällt immer auf die Tricks herein.“ Seit acht, neun Jahren sammelt er die Spam-Post, die einerseits immer raffinierter wird, andererseits dank billiger Übersetzungsmaschinen oft von Fehlern strotzt. So scheint es in der Welt des Spams kein „ü“ zu geben. „Umso mehr freue ich mich immer über ein ‚Herzlichen Gluckwunsch‘!“, lacht Lang.

Diese holpernden und sinnlosen Sätze, die verrückten und kruden Geschichten, das alles ist für Lang fast schon so etwas wie Lyrik. Und deshalb hat er, der in seinem Leben außerhalb des Spams Sounddesigner ist, die gesammelten Perlen aus den letzten Jahren zu einem Hörbuch vertont. In 26 Tracks erweckt er die Spam-Texte unredigiert und unzensiert zum Leben. Das ist teilweise so witzig und charmant gemacht, dass man aufpassen muss, bei der nächsten Spam-Mail nicht doch auf „Klicken Sie hier!“ reinzufallen …

Am 9. Mai liest Anders Lang in der fux e.G. (Viktoria Kaserne) die besten Spam-Mails seiner Sammlung vor. Das Hörbuch „Spam!: Stimmen und Sounds von Anders Lang“ ist ab dem 15.5. erhältlich unter www.anderslang.com erhältlich.

Text: Julia Braune

fux (Viktoria Kaserne)
Zeiseweg 9 (Altona-Nord)
9.5., 19 Uhr