Alltagsmythen & MacGyver

Lennart Gäbel zeigt seine Illustrationen der Wissenschaftskolumne „Stimmt’s“, dazu gibt’s „Lifehacking“-Clips im Projektor

Im Netz wird Christoph Drössers Wissenschaftskolumne „Stimmt’s“ mit Stockfotos bebildert. Beinahe tausend Einträge umfasst sie und lässt sich im Archiv von Zeit-Online bis ins Jahr 2000 zurückverfolgen. Damit dürfte sie zu den ältesten deutschen Webkolumnen zählen. Seit Jahren beantwortet Drösser darin Leserfragen aus den Bereichen Gesundheit, Gesellschaft und Alltagsmythen. Etwa „Steckt man sich im Büro nicht so leicht an, wenn man öfter lüftet?“ oder „Ist es schädlich, den Harndrang zu unterdrücken?“. Christoph Drösser ist also so etwas wie der Doktor Sommer der Intellektuellenszene.

Der Illustrator Lennart Gäbel, der hauptsächlich für Zeitungen und Magazine zeichnet, widmet seine erste Ausstellung in Hamburg seinem persönlichen „Best of“ dieser Kolumne. Er hat sich die knifflige Aufgabe gestellt, die Fragen der Leser zu illustrieren. Das Werk unten bezieht sich beispielsweise auf die Frage „Geht ein Umzug als Menschenkette schneller vonstatten?“.

An drei Abenden werden zusätzlich zur Ausstellung Clips zum Thema „Lifehack“ gezeigt. Darunter versteht man das kreative Lösen von Alltagsprobleme, so richtig MacGyver mäßig: eine Mango in Sekundenschnelle mit einem Trinkglas schälen, eine versalzene Suppe genießbar machen, Spaghetti in der Kaffeemaschine kochen und was nicht sonst noch alles möglich ist. Dazu gibt es passende Speisen und Getränke. Um E-Mail-Reservierung wird gebeten.

Text: Alessa Pieroth
Abbildung: Lennart Gäbel

Projektor
Sternstraße 4 (Sternschanze)
Ausstellung: 4.–23.7.
Lifehack-Vorstellung: 14., 15., 16.7., 20 Uhr (Eintritt: 5 Euro)