Berlins Gastro-Szene bei der Kitchen Guerilla

Kreativ, international und ein bisschen verrückt – Trend-Küche aus der Hauptstadt: Vom 7. bis 11. November gastiert visitBerlin mit einem Pop-up‐Restaurant in Hamburg

Die Hauptstadt ist Magnet für Gäste aus dem In- und Ausland. Längst ziehen nicht nur Architektur, Kunst und Kultur, Szeneclubs und angesagte Bars die Besucher in die Stadt. Die Gastro-Szene hat einen exzellenten Ruf, setzt Trends und ist Hamburg auch gern ein paar Schritte voraus. Keine Frage: Berlin ist nicht nur Currywurst, sondern längst Deutschlands  kulinarischer Hotspot. Wusstet ihr: In Berlin gibt es die meisten Michelin-Restaurants Deutschlands.

Ob der Ruf gerechtfertigt ist, könnt ihr jetzt selbst erleben: Fünf Tage lang präsentiert das Berliner Stadtmarketing in Altona die Hauptstadt-Gastro-Szene. Was passt da besser als Location als das Basecamp der Kitchen Guerilla?

Berliner Lifestyle in Hamburg: Restaurant, Bar und Shop

Die Köche von Barkin´Kitchen haben eigens für „Pop into Berlin“ ein Menü kreiert: Serviert werden die drei Gänge „Südspree“, „Melting Pot Berlin“ und „Erbse, Kartoffel, Speck“ als süßer Abschluss – in Kombination mit Live-Musik, einer Street-Art-Performance und einem passenden Raumdesign vermittelt „Pop into Berlin“ alles unter dem Motto „Urban Jungle“. Und auch so tickt die Szene: Gäste können etwa frische Kräuter zu ihrem Abendessen aus hängenden Gärten ernten. In der angeschlossenen Berlin-Bar werden Drinks aus der Hauptstadt gemixt, dazu legt ein DJ aus dem legendären Kreativdorf „Holzmarkt“ auf. Außerdem gibt’s auch jede Menge kreative Made-in-Berlin-Produkte aus dem Food‐ und Lifestyle-Bereich.

/ ILO / Fotos: Roland Breitschuh

7.-11.11.2017,
3-Gang-Menü jeweils 18 und 20.45 Uhr, Tickets gibt’s unter www.visitBerlin.de/popintoberlin
Für Gäste ohne Restaurantticket sind Bar und Shop täglich ab 21 Uhr geöffnet.

Das könnte dich auch interessieren:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.