Flirren, flimmern, klub katarakt

Erster! SZENE HAMBURG präsentiert das Festival für experimentelle Musik und darf verraten, wer im Januar 2016 auf Kampnagel spielt

Nicht ein Konzert, nicht fünf, ein ganzes Festival für experimentelle Musik findet zum elften Mal in Hamburg statt. Im Januar 2016 bietet klub katarakt 
auf Kampnagel eine multimediale Plattform für neue Musik, für interaktive Elektronik, neue Instrumentaltechniken und innovative Video-Werke.

In den vier Tagen ist auch das Auge gefordert. „Nicht nur das Hörerlebnis, sondern auch die Präsentationsformen unseres Festivals sind unkonventionell“, erklärt Jan Feddersen, Mitglied des künstlerischen Leitungsteam.

klub katarakt 13 © Christina Hansen

Auch wenn es bis Januar noch etwas hin ist… Wir posaunen schon jetzt in die Welt hinaus, welche Künstler unter anderen am Start sein werden:

  • Da hätten wir den amerikanischen Komponisten Christian Wolff, den Weggefährten von John Cage, der als „Composer in Residence“ Teil des Line-ups ist.
  • Aus der jüngeren Komponistengeneration stammt der Hamburger Sascha Lino Lemke, der sich mit einer Lecture und einem Portraitkonzert vorstellt.
  • Die für ihre exemplarischen Cage- und Feldman-Interpretationen gefeierte Pianistin Sabine Liebner tritt mit einem kontrastreichen Programm auf.
  • Die Nachtkonzerte werden von The International Nothing aus Berlin mit ihren fremdartig-suggestiven Klarinettensounds und dem elektroakustischen Duo Diatribes aus Genf gestaltet.
  • Am letzten Abend ist der in Berlin lebende audiovisuelle Künstler Rainer Kohlberger besonderer Gast der Langen Nacht.

klub katarakt 7 © Christina Hansen

Weitere Informationen zum Festival  findet ihr auf der Homepage.

Text: Lena Frommeyer
Fotos: Christina Hansen & Rainer Kohlberger (oben)

klub katarakt
13. bis 16.1.2016
Kampnagel
Jarrestraße 20 (Winterhunde)
Tagesticket: 15 Euro / ermäßigt 8 Euro
Festivalpass: 30 Euro / ermäßigt 15 Euro
Tickets: tickets@kampnagel.de