Großes Kino für Kleine: MICHEL Kinder- und Jugend Filmfest in Hamburg

Rund um den Globus: Das MICHEL Kinder- und Jugend Filmfest entführt Vier- bis 16-Jährige vom 30.9. bis 8.10. in fremde Länder. Die Highlights haben wir für euch zusammengefasst

Mia schläft woanders

Mia übernachtet zum ersten Mal bei ihrer Freundin Cerisa. Toll! Doch je später es wird, desto geheimnisvoller wird es im Haus ihrer Freundin. Glücklicherweise tauchen in der Nacht zwei streitlustige Dachse auf. NL/SWE 2016, Kinderbuchverfilmung von Catti Edfeldt, Lena Hanno Clyne. Mit Lilly Brown, Henrik Gustafsson, Sofia Ledarp. Empfohlen ab sieben Jahren
Abaton 1./5.10.

Fannys Reise

Das jüdische Mädchen Fanny lebt 1943 in einem französischen Waisenhaus. Als die Kinder dort nicht mehr sicher sind, fliehen sie Richtung Schweiz. Fanny muss den Weg über die Berge allein finden. F 2016, Drama von Lola Doillon. Mit Cecile de France; Stephane de Groot; Fantine Harduin. Empfohlen ab zehn Jahren. 
Abaton 7.10.

2 Girls

Die Sechstklässlerinnen Achu und Anagha sind beste Freundinnen. Als Mädchen in Indien dürfen sie zum Beispiel nicht allein ins Einkaufszentrum oder ans Meer gehen. Eines Tages machen sich allein auf den Weg dorthin. IND 2016, Drama
von Jeo Baby. Mit Anju Kurian; Amala Paul; Tovino Thomas. Empfohlen ab elf Jahren.
Abaton 3.10.

Allein gegen die Zeit

Die Berliner Schüler Ben, Jonas, Leo, Özzi und Sophie brechen zu einer Klassenfahrt nach Hildesheim auf. Sie ahnen nicht, dass sich der anfänglich öde Schulausflug zu einem gefährlichen und actionreichen Kampf gegen eine geheime Sekte entwickeln wird. Basierend auf der gleichnamigen TV-Serie. D 2016, Abenteuer von Christian Thede. Mit Timon Wloka; Timmi Trinks; Janina Fautz
Abaton 4.10.

Nicht ohne uns

Kinder aus aller Welt werden auf ihrem Weg zur Schule begleitet: Frühmorgens reiten sie auf Eseln über die Berge in Jordanien, fahren mit dem Boot über den Mekong, auf Skiern eine österreichische Abfahrt hinunter oder tasten sich mit dem Blindenstock voran. To, Vin- cent, Alphonsine, Luniko, Sai und andere erzählen von ihren Ängsten, Träumen, Plänen und davon, was ihnen wichtig ist. D 2016, Dokumentarfilm von Sigrid Klausmann. Empfohlen ab zehn Jahren
Abaton 5.10

 Stillbildsfoto: Karolina Pajak / Text: Meike Schade