In Bed With …

In einer Wohnung in der Talstraße nimmt Katrin Bpunkt Songs mit Bands vom Reeperbahn Festival auf. Gerade steckten Sorry Boys unter der Decke

Da hocken sie im Bett, eine Frau im geblümten Morgenmantel und vier Männer. Es ist früher Abend, zu spät um gerade erst aufzustehen, zu früh um ins Bett zu gehen. Dann schnappt sich die Gruppe ihre Instrumente – Melodica, Gitarre, Trommel – und legt los.

Reeperbahn 2

Sorry Boys ist eine der Bands, die von Katrin Bpunkt (nicht im Bild) anlässlich des Reeperbahn Festivals ins Bett gesteckt wird. Ihr Video-Blog heißt In Bed With. Künstler, die in Hamburg auftreten, schlüpfen für ihre Aufnahmen in Pyjamas oder andere Schlafkleidung und spielen einen Song, unplugged. Manchmal wird auch ein Interview geführt.

Reeperbahn 3

Dieser Tage hat Katrin alle Hände voll zu tun. Sie ist zu Gast in Privatwohnungen auf dem Kiez. Mit ihrem kleinen Team okkupiert sie dann einige Stunden das Schlafzimmer, diesmal in der Talstraße. Hier wohnt jemand, der auch sonst der Musik viel Raum gibt. Ein Foto von Patty Smith hängt an der Wand. Das oberste Buch auf dem Stapel neben dem Bett ist die Biografie von Jimmi Hendrix.

Reeperbahn 4

Sorry Boys stehen pünktlich auf der Matte. In der Nacht waren sie mit dem Bus von Warschau aus losgefahren. Frontfrau Bela schlüpft in einen Morgenmantel, und setzt sich auf die Bettkante zu ihren Bandkollegen. Nach zwei Durchgängen sitzt die Aufnahme. Das nächste Kollektiv wartet schon in der Küche. Dieses Bett wird heute nicht mehr kalt.

Repperbahn 5

Zusammen mit vier weiteren Bands ist Sorry Boys Teil des Showcase „Don’t Panic! We´re From Poland“. Sie treten am Donnerstag (24.9.) um 11.30 Uhr auf dem Reeperbahn Festival (Spielbude) auf.

Text & Fotos: Lena Frommeyer