Jannes Wochenrückblick Vol. 18

Spendenrekord mit Slayer-Tshirts

An dieser Stelle möchte ich gerne auch einmal schriftlich meinen Lobgesang auf Metalfans loswerden.

Wir waren gestern mit dem clubkinder-Verein wieder auf dem Elbriot eingeladen. Das ist nicht nur ein schönes Festival mit guten Bands und tollen Veranstaltern namens Hamburg Konzerte, das prima wächst und gedeiht, und im nächsten Jahr seine vierte Auflage feiern wird. Auf dem Elbriot fällt uns besonders auf, dass alle Beteiligten von Team über Musiker bis hin zu den Fans so eine Art Proto-clubkinder sind: Auf dem T-Shirt Satan anbeten, in echt aber sozial mega auf zack. Großzügig – auf dem Elbriot heimsen wir Jahr für Jahr Rekorde für freie Spenden ein. Interessiert an unseren Spendenzwecken, was leider längst nicht auf allen unserer Events der Fall ist. Bestens gelaunt – wir überlegen uns seit 2013 zum Beispiel immer wieder neue Aktionsfelder für unser Glücksrad. Für unsere Köpfe werden die eigentlich immer absurder, die Fans auf dem Elbriot feiern unseren Quatsch aber jedes Jahr mehr ab. Das ist toll und so eine Art Heimspiel für uns. Ein sehr lukratives für den guten Zweck: Gestern haben wir wieder fast tausend Euro für therapeutische Präventionsangebote für Kinder von psychisch kranken Eltern gesammelt. Mit jeder Menge Bier, Spaß und tollen Leuten. Das ist uns ja auch immer wichtig dabei.

Für mich privat erfüllt der gute alte Metal übrigens noch einen ganz anderen Zweck: Ich kann bei der Musik herrlich meine Wut über Missstände, Nachrichten oder politische Entscheidungen abbauen, die mit unseren Spendenzwecken zu tun haben. Auch nicht ganz unwichtig.

Habt einen schönen Start in die Woche, wir lesen uns Sonntag wieder, Jannes

Foto: Julia Schwendner

Who the fuck is Jannes?

Jannes Vahl hat den gemeinnützigen Verein Clubkinder e.V. gegründet. Mit Konzerten, Partys oder Events sammelt er Spenden für soziale Projekte in Hamburg, beispielsweise mit der Tagebuchlesung. Außerdem leitet er die Kreativagentur Polycore mit Büro auf St. Pauli. Mit seinem Compagnon Joko setzt er hier Projekte um. Jannes Vahl hat 5.000 Facebookfreunde, trinkt Craft-Bier, mag die Band Pearl Jam und versendet digitale Herzchen. In seiner neuen Kolumne berichtet er jeden Sonntag über ein Hamburger Thema, das ihn in der letzten Woche beschäftigt hat.