Jannes Wochenrückblick Vol. 26

Kolumne: Streetball – Ausdauer: nö. Sprungkraft: Fehlanzeige. Treffsicherheit: Airball. Motivation: gigantisch

Diese schönen sonnigen Tage kann man prima für Spaziergänge nutzen, um Kaffee unter freiem Himmel zu trinken oder um Eiscreme zu naschen. Ich schwitze lieber auf dem Basketballcourt.

In Hamburg gibt es unzählige Freiplätze, die von unterschiedlichen Gangs bespielt werden. Natürlich kann man Unterschiede auf den Plätzen in Winterhude, Sankt Pauli oder der HafenCity feststellen, aber das kann man auch sein lassen.

Streetball ist völkerverständigend. Und das ist gut so. Weniger super ist meine derzeitige Verfassung. Da wir im Sommer viel Zeit mit Events, Kunden und Wohltätigkeit verbracht haben, bin ich völlig aus dem Training. Ausdauer: nö. Sprungkraft: Fehlanzeige. Treffsicherheit: Airball.

Aber die Hamburger Basketballplätze (und sogar einige Hallen) sind frei bespielbar und darum ist es ein leichtes, endlich wie zu trainieren.

Ich spiele am liebsten (und am „besten“, wenn man das derzeitig überhaupt so nennen will) früh morgens. Da könnte man toppe Bilder für Instagram machen – mit dem Sonnenaufgang hinter dem Korb, beziehungsweise sämtlichen Pastelltönen, die die natürliche Farbpalette hergibt. Ich genieße aber einfach den Blick, weil ich, wie gesagt, meine Skills wieder erlangen will.

Ich selber habe mich immer gerne als Scottie Pippen gesehen. Nicht nur, weil ich nicht im Mittelpunkt stehen mag (Pippen war ja seine gesamte Karriere über weltbester zweiter Mann neben Michael Jordan), sondern auch von meiner Spielweise her. Ok, ich habe zwei Mal in meinem Leben seine Moves hinbekommen, aber man muss ja Ziele haben.

Pippen ist gerade 50 geworden, hab ich also noch ein wenig Zeit. Das pack ich!

Habt einen schönen Start in die Woche, wir lesen uns Sonntag wieder, Jannes

Foto: Tino Rieger

Who the fuck is Jannes?

Jannes Vahl hat den gemeinnützigen Verein Clubkinder e.V. gegründet. Mit Konzerten, Partys oder Events sammelt er Spenden für soziale Projekte in Hamburg, beispielsweise mit der Tagebuchlesung. Außerdem leitet er die Kreativagentur Polycore mit Büro auf St. Pauli. Mit seinem Compagnon Joko setzt er hier Projekte um. Jannes Vahl hat 5.000 Facebookfreunde, trinkt Craft-Bier, mag die Band Pearl Jam und versendet digitale Herzchen. In seiner neuen Kolumne berichtet er jeden Sonntag über ein Hamburger Thema, das ihn in der letzten Woche beschäftigt hat.