Jannes Wochenrückblick Vol. 28

Kolumne: Beziehungen. Diese Kolumne kommt verspätet und kündigt trotzdem eine Neuheit an: Help Here!

Manchmal sind Beziehungen zu Fremden einfacher als zu Freunden oder der Familie. Manchmal auch nicht, aber in der ersten Variante steckt eine Menge Potential für Hamburg.

Unser Clubkinder Verein hat als obersten Satzungszweck die Beschaffung von Geldern für Bedürftige: Kinder, Jugendliche, Senioren, Geflüchtete … wir versuchen jedem zu helfen, der sich nicht, nicht mehr oder gerade nicht selber helfen kann. Die gesammelten Summen verwenden wir immer für konkrete Spendenzwecke, also für die Anschaffung von Dingen, zum Begleichen von Handwerker-Rechnungen oder für Reisen.

Dieses Konkrete macht uns unheimlich viel Freude. Und genau darin liegt auch dieser Tage die Herausforderung in Hamburg. Die Welt hat auf uns geschaut, wie wir in den Messehallen Probleme gelöst haben. In den Nachrichten werden immer Bilder von Kleidungsstücken gezeigt. Von Hygieneartikel. Von Kinderwagen.

Das ist ein wichtiger Teil der Hilfe. Mindestens ebenso wichtig ist das Drumherum: Beziehungen untereinander aufzubauen, sich zum Essen einzuladen, Geflüchtete oder andere Bedürftige zum Fußballtraining, ins Fitnessstudio oder zum Schwimmen mitzunehmen oder gemeinsam zu Behörden zu gehen. Miteinander zu leben und nicht durch Zäune voneinander getrennt zu bleiben.

Daran arbeiten wir jeden Tag und werden nun unsere neueste Idee präsentieren, für die wir einen zweiten Verein gegründet haben, den Help Here e.V. – darüber stellen wir eine Online-Plattform zur Verfügung, die Spenderbereitschaft mit Bedürfnissen verbindet. Wir müssen helfen. Hier und jetzt.

Habt einen schönen Start in die Woche, wir lesen uns Sonntag wieder, Jannes

Foto: Julia Schwendner

Who the fuck is Jannes?

Jannes Vahl hat den gemeinnützigen Verein Clubkinder e.V. gegründet. Mit Konzerten, Partys oder Events sammelt er Spenden für soziale Projekte in Hamburg, beispielsweise mit der Tagebuchlesung. Außerdem leitet er die Kreativagentur Polycore mit Büro auf St. Pauli. Mit seinem Compagnon Joko setzt er hier Projekte um. Jannes Vahl hat 5.000 Facebookfreunde, trinkt Craft-Bier, mag die Band Pearl Jam und versendet digitale Herzchen. In seiner neuen Kolumne berichtet er jeden Sonntag über ein Hamburger Thema, das ihn in der letzten Woche beschäftigt hat.