image

Jannes Wochenrückblick Vol. 60

Kolumne: Ein ganz normales Wochenende. Oder wie Jannes Vahl an drei Tagen 1.000 Bekannte traf, eng Unterm Strich tanzte und „Imagine“ im Park sang

Nachdem ich mich am Mittwoch in der Berliner Columbiahalle schon wieder dabei erwischt habe, wie ich mich darüber ärgere, dass Hamburg keine Location zwischen 1.800 und 5.000 aufwärts hat, erwartete mich meine Lieblingsstadt mit einem Wochenende zurück, das zumindest eine sehr große Bandbreite unseres Fruchtbureaus gezeigt hat. Lest selbst:

Freitag hatten wir erst die „Online Marketing Rockstars“ bei uns zu Gast, um mit ihnen über unseren Help Here e.V. zu sprechen. Danach habe ich mit #welovehh in deren weshowhh Galerie am Oberhafen 50 von 200 instagram-Bildern mit Hamburger Motiven versteigert. Die 200 Bilder wurden in zehn Rubriken von Spezis kuratiert und gerahmt, dann hab ich mir zwei Stunden einen Wolf moderiert und über 2.000 Euro für die „Stiftung Kulturglück“ eingekachelt. Um Mitternacht ging es dann zum Engtanzball, der beim letzten Mal Unterm Strich gefeiert wurde (wo es übrigens Freitag weitergeht!) und dieses Mal im Nochtspeicher fremdgegangen war.

Samstag waren wir erst auf dem „Craft Market“ meiner Schwester. Family Affairs. 1000 Bekannte. Dann haben wir mit dem clubkinder e.V. auf Initiative von Pola aus der Kleiderei im Park Fiction „Hamburg for Orlando“ mitorganisiert: Circa 200 LGBTQ-Gäste haben erst den Namen der 49 Toten gedacht, dann bimmelte zum Ende der Schweigeminute auch noch die Kirchenglocke und wir haben gemeinsam „Imagine“ gesungen. Danach haben wir im Gruenspan die 18. clubkinder Tagebuchlesung gefeiert. Durchgelacht. Wieder moderiert. Am heutigen Sonntagabend gibt es Sushi und eine Staffel „Akte X“.

Habt einen schönen Start in die Woche, wir lesen uns Sonntag wieder. Jannes

Foto: Frank D. C. Meyer / www.jumpallintheair.de

 

Who the fuck is Jannes?

Jannes Vahl hat den gemeinnützigen Verein Clubkinder e.V. gegründet. Mit Konzerten, Partys oder Events sammelt er Spenden für soziale Projekte in Hamburg, beispielsweise mit der Tagebuchlesung. Außerdem leitet er die Kreativagentur Polycore. Mit seinem Compagnon Joko setzt er hier Projekte um. Jannes Vahl hat 5.000 Facebookfreunde, trinkt Craft-Bier, mag die Band Pearl Jam und versendet digitale Herzchen. In seiner neuen Kolumne berichtet er jeden Sonntag über ein Hamburger Thema, das ihn in der letzten Woche beschäftigt hat.