Jannes Vol. 74

Jannes Wochenrückblick Vol. 74: Konzertherbst

Ab jetzt immer Montags! Jannes’ Wochenrückblick. Die Kolumne auf SZENE-Hamburg.com

Es ist nicht länger zu leugnen: Der Herbst kommt. Blätter, Regen, mit dem Rennrad auf nassen Blättern auf die Schnauze fallen, diesdas. Was mich an dieser Jahreszeit immer am meisten freut, ist die Tatsache, dass der Herbst in Hamburg nicht umsonst Konzertherbst heißt.

Wir betreuen ja den Gruenspan, die Markthalle, arbeiten für Hamburg Konzerte, haben ebenso Freude und Freunde mit Scorpio, Jahnke und Co.Und die füllen gerade wieder ganz eifrig die Kalender von Oktober bis Dezember. Die Plakate sind schön voll, die Websites und die Ticketbörsen. Und zwar mit Themen von den Suicide Girls bis Robbie Williams.

Deftiges mit den Deftones. Hingehen, sagt Jannes. (Foto: Karsten Jahnke Konzertdirektion)

Deftiges mit den Deftones. Hingehen, sagt Jannes. (Foto: Karsten Jahnke Konzertdirektion)

Gleichzeitig haben sich tolle Künstler von Weltformat für die erste Jahreshälfte 2017 angekündigt. Passt zwar nur in Punkto Vorverkauf in das Thema »Konzertherbst«, aber Vorfreude ist doch die schönste Freude. Also, geht mit mir zum Beispiel hier hin:

 27. November: Max & Igor Calavera 

27. März: Korn 

28. April: Deftones 

14. Juni: System of a Down 

 Habt einen schönen Start in die Woche, wir lesen uns Montag wieder! 

Jannes

Foto: Julia Schwendner

Jannes Vahl Hamburg

Who the fuck is Jannes?

Jannes Vahl hat den gemeinnützigen Verein Clubkinder e.V. gegründet. Mit Konzerten, Partys oder Events sammelt er Spenden für soziale Projekte in Hamburg, beispielsweise mit der Tagebuchlesung. Außerdem leitet er die Kreativagentur Polycore. Mit seinem Compagnon Joko setzt er hier Projekte um. Jannes Vahl hat 5.000 Facebookfreunde, trinkt Craft-Bier, mag die Band Pearl Jam und versendet digitale Herzchen. In seiner Kolumne berichtet er jeden Montag über ein Hamburger Thema, das ihn in der letzten Woche beschäftigt hat.

 


Rückblicke