KRASS

KRASS. Das Kultur Crash Festival 2017

 In diesem Jahr steht im thematischen Mittelpunkt des Festivals die globale Aggression, Terror und populistische Zuspitzungen

Zehn Tage lang zeigt ein Genre-Übergreifendes Programm die unterschiedlichen Perspektiven der Gewalt, die unsere gesellschaftliche Entwicklung momentan dominiert.

Eine beispielhafte Produktion ist „Portrait Eyplosiv“ von Festivalleiter Branko Šimić. Eine blonde Frau wird im öffentlichen Raum von einem arabisch aussehenden Mann angegriffen. Sie erzählt ihre wahre Geschichte, woraus Šimić mehrere Versionen entwickelt, denn ihm geht es nicht nur um Gewalteskalation, sondern auch um Deutungsmacht der Medien, um Fake-News und den post-faktischen Umgang mit der Wahrheit.

In „Ich.Du.Wir:Supahelden“ (Beitragsfoto) beschäftigt sich die Regisseurin Mable Preach mit den unterschiedlichenFormen von Rassismus, indem sie Erwartungshaltungen und Klischees entlarvt

In Kooperation mit dem YoungStar Fest bietet das Festival ein interaktives Jugendprogramm sowie ein umfangreiches internationales Musikprogramm. / HED

TICKETS: Beim gleichzeitigen Kauf von Vollpreiskarten für mindestens zwei Vorstellungen 20 Prozent Ermäßigung und ab drei Vorstellungen 30 Prozent.

Kampnagel
20.–30.4.17

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.