MS Artville

Natur, gute Musik, nette Leute und noch was fürs Auge. Die Wilhelmsburger Kunststadt eröffnet am 25. Juli

Zum fünften Mal wird das MS Artville vom 25.7. bis 15.8. auf der Elbinsel errichtet. Die Wilhelmsburger Kunststadt ist hungrigen Großstadtgeistern Inspirationsquelle, Hort der Entspannung und hemmungsloser Feierei. Abseits von weißen Wänden profaner Galerien, versteht sich das MS Artville als Open Air-Kulturstätte für den künstlerischen Underground (nicht im dunklen, verschlossenen Sinne) und Spielwiese diverser Kulturdisziplinen.

meggy-Suol-dj-music-artist

DJ-Künstlerin Meggy pöbelt beim Richtfest (Foto: Vitali Gelwich)

Das Programm ist bunt wie das Innenleben einer Piñata, die über dem MS Dockville-Gelände explodiert. Los ging es eigentlich schon mit der Sonnenfeste (5.7). Mit Sonnen- und Regentanz zu Live DJ-Sets wurde das Artville-Jahr 2015 eingeläutet – eine Art Appetizer. Das Richtfest (25.7.) markiert den eigentlichen Start. Neben der Kunst steht wieder die Musik im Mittelpunkt. DJane Meggy, die auch Mitglied der Berliner Suol-Crew ist, liefert „groovige Housetunes, Vocals und tiefe Bässe“ ab. Ratkat, Tilman Tausendfreund und Beykin sind weitere Aufleger-Acts, den Container bebassen M.Rux und Echoel.

Sekuoia-Press.jpg

Sekuoia wird der Klassik ihre Schwere entziehen (Foto: Ihsan-Tahir)

Einen Tag später folgt man auf der Elbinsel einer spannenden Mission. Im Rahmen des Festivals der Neoklassik Symfotronik (26.7.) will man der Klassik ihre Schwere entziehen. „Gemeinsam, Elektronisch. Unbekümmert. Symfotronisch tanzend und hörend.“ Unter anderem werden Erol Sarp und Lukas Vogel alias Grandbrothers delikate Soundgebilde für Tagträumer basteln. Außerdem bringen Sekuoia, Cralos Cipa und Sebastian Plano ihre elektronische Expertise ein. Der Juli endet mit dem Easy Kisi Dorffest (31.7.). Im Vorjahr baute Zipper die Rakete ein Rap-Gefährt. Da trifft DJ-Pult auf Wohnwagen und alle Spielarten des HipHop werden ineinander gemischt. Und alle tanzen zu Dexter, 12Vice und FJay (funksnotdead)!

Artville_Richtfest

Im August pilgert das Partyvolk dann zu den Evergreens Vogelball (1.8.) und Butterland-Open-Air (2.8.). Das Manifest (15.8. ab 14 Uhr) bildet den fulminanten Höhe- und Schlusspunkt.

Text: Lena Frommeyer & Alessa Pieroth
Fotos: Pablo Heimplatz (oben & unten)

Alte Schleuse 23 (Wilhelmsburg)
25.7.–15.8.
Richtfest: 25.7., ab 16 Uhr
Eintritt: 5 Euro (nur AK)