MS Dockville (21.-23.8.)

DJs und Bands massieren die Elbinsel Wilhelmsburg mit Bass und Beats. Unser Festival-Lieblingstag: der Sonntag!

Zum neunten Mal treffen sich internationale Größen und noch unbekannte Talente auf der Elbinsel Wilhelmsburg, um MS Dockville-Romantik zu erleben. Sie packen ihre Instrumente und Platten aus, schauen in glückliche, verschwitzte, bunt angemalte Gesichter, sehen am Horizont in der untergehenden Sonne Hafenkräne verschwimmen und stimmen erste Akkorde und Beats an. Bierknappheit und knietief im Matsch versinken, stören die Festivalidylle nicht mehr, das Orga-Team ist mittlerweile gut eingespielt. Obwohl das Unperfekte ja auch seinen Charme hat, zumindest retrospektiv betrachtet.

José_González Dockville Szene Hamburg.Kopie

Guter Typ: José González (Junip-Frontmann) tritt am Sonntag auf die Bühne

Den Blick in die Zukunft gerichtet, erwartet die Festivalgemeinde diesmal ein gewohnt abwechslungsreiches Line-up: Indie-Rock und Post-Punk von Interpol (New York), Electro-Pop von FM Belfast (Island), Rap von Prinz Pi (Berlin), Live- Beats von Jan Blomqvist (Berlin), Electro von Caribou (Kanada) und vieles mehr. So ist das MS Dockville quasi internationales Gipfeltreffen des guten Musikgeschmacks. Vor allem der Sonntag wird dufte: Da ist unter anderem Klanggeek Dan Deacom (USA) am Start, Benjamin Booker (USA) spielt seinen Höllenblues, es gibt akustische Klänge von Junip-Frontmann José Gonzalez (Schweden), ein DJ-Live-Set von Alle Farben massiert die Elbinsel mit Beats und das dänische Doppel Rangleklods schmeißt den Synthesizer an.

Die Besucher, die sich auf dem Campingplatz einnisten, beginnen bereits  am Donnerstag (20.8.) mit der Feierei. Auf zwei Bühnen läuten sieben Acts der Labels Katermukke und Likebirdz sowie Resident-DJs vom Hamburger Club VOLT das Wochenende ein – Zugang mit Campingticket.

Text: Lena Frommeyer
Fotos: Thomas Quack (Installation), Malin Johansson

21.–23.8.
MS Dockville- Gelände
Schlengendeich 21 (Wilhelmsburg)
www.msdockville.de

Wer steht wann auf der Bühne? Hier geht’s zum Timetable

Der Sonntag in Soundfiles: