mythosmarlene_c_ingoboelter

Mythos Marlene

Das Schmidtchen Theater rollt den Mythos Marlene neu auf

Vom preußischen Mädel zum Hollywood-Star: Marlene Dietrich, geboren 1901 in Berlin und 1992 völlig zurückgezogen in Paris gestorben. Eine Diva und Ikone mit einer großen Karriere, einem Leben mit Höhen und Tiefen und Liebschaften unter anderem mit Frank Sinatra, Charlie Chaplin oder Ernest Hemingway, der über sie sagte: „Einerlei, womit sie einem das Herz bricht, wenn sie nur da ist, um es wieder zusammenzustücken“.

Dieser Abend ist Marlene Dietrichs Geschichte gewidmet und wird von der Hamburger Sängerin Kerstin Marie Mäkelburg getragen, die schon auf vielen Musical-Bühnen gestanden hat, unter anderem bei „Mamma Mia!“, „Ich war noch niemals in New York“ und „Dirty Dancing“ in Hamburg. / HED / Foto: Ingo Boelter

An 6.1.2017 im Schmidtchen Theater,

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.