Beiträge

Suzaan Talib präsentiert: US-Starfotograf Tony Ward

(Sponsored) Nach 17 Jahren gemeinsamer Produktion präsentiert Suzaan Talib ihre 1. Ausstellung mit Fotos des US Star-Fotografen Tony Ward im Fikki Beach in Hamburg-Winterhude.

Tony Wards Besonderheit: Seine Fotografien vereinen erotische Kunst mit Wards Leidenschaft für Mode, zeitgenössische Kunst und aussagekräftige fotografische Arbeiten. Tony Ward begann seine berufliche Laufbahn 1980 als Unternehmensfotograf für die Smithkline Corporation. Nachdem er mehrere Jahre für das Unternehmen gearbeitet hatte, eröffnete er 1984 das Tony Ward Studio, um eine Vielzahl von Unternehmen zu betreuen. 1998 erlangte er weltweite Berühmtheit durch sein erstes Buch über erotische Fotografie, die umstrittenen und hoch gelobten „Obsessions“. Der Monographie folgten vier herausfordernde, innovative und von der Kritik gelobte Bände über Erotik und Fotografie um die Jahrhundertwende. Wissenschaftler, die sich auf die Geschichte und Ästhetik der Fotografie spezialisieren, wie A. D. Coleman, Rick Wester und Reinhold Misselbeck, haben aufschlussreiche Essays geschrieben, die Wards veröffentlichte Werke begleiteten. Seine Kunstfotografien werden weltweit gesammelt, ausgestellt und syndiziert. Wards Atelier und Zuhause sind im historischen Herzen von Philadelphia. Aber seine endlose Suche nach inspirierenden Themen, neuen Projekten und Aufgaben treibt ihn immer wieder zu verschiedenen kosmopolitischen Zentren, darunter: New York, Los Angeles, Miami, London, Paris, Hamburg und besonders in sein geliebtes Amsterdam.

Wards grafische Meditationen über seine Lieblingsthemen Erotik, Mode, Porträt und die Anwendung von Sex in den Medien sind über seine Website TonyWard.com einsehbar. Die Seite hebt die verschiedenen Werke des Künstlers aus den 70er Jahren hervor und reicht bis zur Gegenwart. Tony Ward lehrt derzeit auch als Professor für Fotografie an der School of Design der University of Pennsylvania, wo er seit Herbst 2010 verschiedene Fotografie-Kurse für Studenten gibt. Editorials über Tony Ward und seine Arbeit wurden in zahlreichen internationalen Magazinen, im Fernsehen und im Internet veröffentlicht. Darunter: Stern, Max, Cosmopolitan, GQ, Männer Gesundheit, Penthouse, Nerve, Playboy TV, RTL, ARD, ARTE, VOX,TVA (Amsterdam), 2001 Museum für KUNST und GEWERBE zeitgleich mit Helmut Newton, ABC und NBC (US Mediengruppen).

Bei der Ausstellung werden Prints von TONY WARD persönlich signiert.

Alle Interessenten für die Ausstellung werden gebeten sich bitte unter folgender E-Mail Adresse anzumelden. Sie erhalten dann eine persönliche Einladung: EINLADUNG-TW@email.de

Fotos: Tony Ward

Fikki Beach

16.12.17, 11 Uhr