Beiträge

Redaktionskonzert Edition 6: Animal House

Die Zeit der britischen Indie-Pop-Stars ist vorbei? Die letzte Party mit Gitarren-Hits aus Leeds, Manchester und Newcastle gefeiert? Wir sagen: nein!

Zwar kommen unsere musikalischen Gäste beim Redaktionskonzert am 24.5.17 um 19 Uhr ursprünglich aus Australien, leben aber schon lange in ihrer Wahlheimat Brighton – und klingen auch so. Die Songs von Animal House sind knackig, melodiös, einfach typisch britisch und obendrein textlich immer wieder irrewitzig.

Wie immer sind die Tickets nur per Los zu ergattern. Aber: Für alle, die leider draußen bleiben müssen, streamen wir das Konzert live auf Facebook und Instagram

SZENE HAMBURG verlost 10×2 Gästelistenplätze. E-Mail mit Betreff „Animal“ bis 22.5.17, 10 Uhr an verlosung@vkfmi.de

Interview: Captain Capa. „Runter vom scheiß hohen Ross“

Captain Capa, das sind Marco Pilzecker, Mario Saegling und Hannes Naumann. Ihre Mission: Pop-Musik. Bei Audiolith erschien jüngst ihr aktuelles Album: This is forever. Am Sonnabend, 13.5.17, treten die Jungs im Molotow auf. Wir haben mit Hannes (Foto Mitte) über das neue Album und seine Hamburg-Höhepunkte gesprochen

Hannes, Hand aufs Herz: Auf deiner persönlichen Lieblingsstadt-Skala in Deutschland: Wo steht da Hamburg?

Hannes Naumann: Definitiv ziemlich weit oben! Wir verbinden mit Hamburg schon etwas spezielles – als wir zum ersten mal her gekommen sind, um unser Debut-Album aufzunehmen, war das für uns ein riesiges Abenteuer und die Stadt hat uns total fasziniert. Außerdem hat Marco eine Zeit lang hier gewohnt, der fühlt sich immer noch ein bisschen zuhause.

Wo trifft man euch, wenn ihr in Hamburg zu Gast seid? Beim Feiern, Chillen, Essen?

Wir landen zu später Stunde irgendwie immer im Molotow – da sieht man so viele bekannte, nette Gesichter und der Laden ist einfach super. Nach der Feierei darf es gerne was fettiges in der Kleinen Pause sein! Wir versuchen außerdem, seit Ewigkeiten im Grilly Idol zum Burger-Futtern vorbei zu kommen, aber immer kommt irgendwas dazwischen. Vielleicht klappt’s bei unserem Besuch am 13.5. endlich!

Wichtig ist auch immer ein Stopp im Audiolith-Büro, ein Schnappi in der Mudder und einmal durch die Sternschanze wackeln.

Die Welt braucht Musik einfach generell, um nicht komplett durchzudrehen

Für euch als Band: Was hat sich nach Maik Biermanns Weggang musikalisch verändert? Er war schließlich von Beginn an dabei. Habt ihr euch als Band neu gefunden?

Wir mussten erst mal lange rumprobieren und experimentieren, bis wir wussten, wo die Reise zu dritt für uns hingehen soll. Wir haben dann festgestellt, dass wir am besten funktionieren, wenn jeder seine ganz eigenen Einflüsse und seinen eigenen Musikgeschmack unpoliert mit einbringt und wir uns von Genre-Grenzen oder irgendwelchen Erwartungshaltungen komplett frei machen.

So konnte unser neues Album ‚This Is Forever‘ so wild und abwechslungsreich werden, wie es jetzt ist. Aber am Anfang mussten wir natürlich erst mal einen „Workflow“ entwickeln, wie man so sagt (lacht). Außerdem haben wir uns, wie gesagt, noch mal viel weiter geöffnet, was Experimente und Spielereien angeht.

Ein Captain Capa Song muss jetzt nicht mehr nach bestimmten Regeln funktionieren, er muss uns nur einfach kicken.

Captain Capa

Holen den Pop runter vom hohen Ross: Hannes Naumann, Mario Saegling & Marco Pilzecker (von l.). Foto: Tim Roth

Wie würdet ihr euer neues Album in zwei Sätzen beschreiben?

„This Is Forever“ ist einfach, glaube ich, eine brutal unterhaltsame Platte geworden, auf der es trotzdem um echte Gefühle geht. Man hört raus, dass wir uns Zeit genommen und ausgetobt haben und darauf sind wir diesmal ganz unbescheiden sehr stolz.

Warum braucht die Welt Pop-Musik?

Die Welt braucht Musik einfach generell, um nicht komplett durchzudrehen, und Pop steckt in so viel mehr Platten und Songs drin, als die meisten wahr haben wollen – ohne Popmusik geht eigentlich nix.  Wie ging der Spruch? „Erst wenn das letzte Majorlabel gesprengt und die letzte Autotune-Spur gelöscht wurde, werdet ihr sehen, dass man Popmusik nicht fressen kann“ oder so?

Warum braucht die Welt Captain Capa?

Weil wir das Mysterium „Popmusik“ von seinem scheiß hohen Ross holen und in einem Rahmen damit spielen, in dem sich auch Technokids, vergessene Emo-Liebhaber und Antifa-Punks wohl fühlen können, wenn sie sich trauen.

Und: Was ist der perfekte Popsong für euch?

„Nightwings“ von Captain Capa kommt schon nah ran! Aber im Ernst: Sehr, sehr schwierig! „All The Things She Said“ von tATu ist ein guter Anwärter – dicht gefolgt von Ariana Grandes „Into You“. Wenn’s etwas unbekannter sein soll – „Fiona Coyne“ von Skylar Spence.

/ Interview: Regine Marxen / Foto: Tim Roth

 Captain Capa, Molotow, 13. Mai 2017, Einlass: 19.30 Uhr

Wir verlosen 1×2 Karten für das Konzert am 13. Mai. Einfach eine Mail senden an verlosung@vkfmi.de, Betreff: Captain Capa, Einsendeschluss Freitag, 12. Mai 2017, 9 Uhr. Viel Glück!

Verlosung: 2×2 Karten für das Hamburger Stadtgeflüster

Das Hamburger Stadtgeflüster startet mit seinen Freilicht-Theatervorstellungen in die neue Saison

Hamburger Stadtgeflüster

Foto: Hansephoto

Der Nachtwächter „Jan Ellerbrook“ lädt seine Gäste im inzwischen 14. Jahr ein, ihn auf eine spannende, musikalische und unterhaltsame Zeitreise durch die Hamburger Geschichte zu begleiten. Dabei wird das Publikum während der Veranstaltung vielen bedeutenden Persönlichkeiten aus der Vergangenheit Hamburgs in natura begegnen. Piraten, Auswanderer, Ratsherren und einiges mehr an Protagonisten sind Teil dieser inszenierten Führung.

Die Startuhrzeit ist immer dem Sonnenuntergang angepasst – und wechselt somit monatlich zwischen 19 und 20:30 Uhr. Die Gäste werden vom singenden Nachtwächter am „Michel“ Portal Nr. 4 abgeholt und sind von der ersten Minute an hautnah dabei und mitten im Geschehen, wenn „Ellerbrook“ sie durch die Vergangenheit führt und auf seine Zeitgenossen trifft.

Ein deftiges Matjesbrötchen nebst einem kühlen Bier sind außerdem inbegriffen.

Der Gesang am Schluss ist in diesem Jahr durch einen Chorleiter zweistimmig einstudiert worden.

Außerdem erwartet die Gäste zum Saisonauftakt ein Sektempfang am Michel.

Infos zu Terminen und Buchungsmöglichkeiten unter hamburger-stadtgeflüster.de und

T 730 581 68

/ Fotos: Hansephoto|Gerd Grossmann

SZENE HAMBURG verlost 2×2 Karten für das Hamburger Stadtgeflüster für einen Termin Ihrer Wahl. Einfach eine Mail senden an verlosung@vkfmi.de, Betreff Hamburger Stadtgeflüster, Einsendeschluss 12. Mai 2017, 12 Uhr. Viel Glück!

Verlosung: 2×2 Karten für Red Bull Flying Illusion am 5. Mai

Breakdance-Weltmeister, HipHop-Beats gemischt mit den Aufnahmen eines 34-köpfigen Symphonieorchesters und 3D-Projektionen als Bühnenbild – das klingt nach einer bombastischen Tanzshow.

Zwölf Urban Dance-Tänzer liefern sich in der Barclaycard Arena ein Battle, in dem nur die besten Moves zählen. In dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse treten die „Flying Heroes“ gegen die „Dark Illusions“ an, das Licht der Liebe gegen die totale Finsternis. Mit ihrem tänzerischen Können überwinden sie die Schwerkraft und lassen die fast akrobatischen Bewegungen ganz mühelos aussehen.

Nach einer langen Europatournee freut sich der Gründer Vartan Bassil auf das kommende Heimspiel: „Es war schön, mit Red Bull Flying Illusion andere europäische Länder zu bereisen und zu sehen, wie begeistert auch dort das Publikum von unserer Show ist. Aber nun ist es Zeit, nach Deutschland zurückzukehren, wo alles seinen Anfang nahm.“

/ HED / Foto Ruud Baan RedBull Content Pool

Barclaycard Arena
5.–6.5.17, 20 Uhr

Wir verlosen 2×2 Karten für die Show am 5. Mai 2017 um 20 Uhr. Einfach eine Mail senden mit dem Betreff Flying Illusion an verlosung@vkfmi.de.  Einsendeschluss: 4. Mai, 18 Uhr

Verlosung: 1×2 Tickets fürs Holsten Brauereifest am 12. Mai

Sponsored Post

Das Holsten Brauereifest öffnet seine Tore für das große Festival-Opening mit Fünf Sterne deluxe, Megaloh & Jomo! Ihr könnt Karten für den 12. Mai 2017 gewinnen!

Frei nach dem Motto „Wir legen noch einen drauf“ lädt Holsten vom 12. bis 14. Mai zum 7. Brauereifest ein. Auf dem dreitägigen Spektakel erwartet die Besucher dabei nicht nur ein echtes Star-Line-Up, sondern am „neuen“ Sonntag auch kulinarische Leckerbissen.

Gestartet wird wie letztes Jahr schon mit dem Opening-Konzert am Freitag Abend.

Dafür steht niemand geringeres als die Hip Hop Kombo Fünf Sterne Deluxe auf der Bühne. Davor heizt der Berliner Rapper Megaloh der Menge ein.

Und für alle Musikbegeisterten, die es Freitag nicht schaffen, geht es am Samstag bei freiem Eintritt weiter. Dort mischen sich Acts wie Le Fly und Tonbandgerät mit frischgezapftem Holsten und interaktiven Ritterspielen.

Gekrönt wird das lange Wochenende dieses Jahr vom „Holsten Handgemacht“. Unter diesem Titel stürmen am Sonntag circa 30 Handels-und Designstände die Bühne, unter ihnen auch sechs regionale Craft Beer-Brauer.

Hier können sich die Besucher nach der klassischen Brauereiführung von hauseigenen und neuen Bier-Kreationen inspirieren lassen und mit leckerer Verpflegung vom Foodtruck stärken.

/Beitragsbild: Bergmann-Gruppe.net – Thomas Panzau

Gewinne 1×2 Karten fürs Festival-Opening am 12. Mai mit Fünf Sterne deluxe! Wie? Sendet uns eine Mail mit dem Betreff „Holsten Brauereifest“ an verlosung@vkfmi.de. Einsendeschluss: 10. Mai 2017, 10 Uhr. Teilnahme ab 18 Jahre.

 

Verlosung! 2×2 Tickets für Beth Hart in der Laeiszhalle

Beth Hart kommt nach Hamburg! Am 16. Mai 2017 rockt sie die Laeiszhalle.

Die letzten vier Jahre waren sehr erfolgreich für die Rockröhre Beth Hart. Im Mai 2013 erschien ‚Seesaw‘, das Nachfolge Album zum Top 20 Werk ‚Don’t Explain‘ (September 2011) mit Joe Bonamassa, welches so gleich wieder in die Top 20 Charts einstieg, im Juli kam sie dann nach Europa um Festivals in Frankreich, Italien, England, Skandinavien, Benelux und Deutschland (Bonn Kunst!Palast) zu absolvieren. Auch eine kleine Tour mit Joe Bonamassa stand auf dem Plan. Im Dezember 2013 spielte Beth vor ausverkauften Häusern in Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt.

Im April 2014 erschien dann das Doppel-Live Album ‚Live in Amsterdam‘ und die dazugehörige DVD/Blu-ray, die den gemeinsamen Auftritt mit Joe Bonamassa im königlichen Theater ‚Carré‘ in Amsterdam dokumentiert. Das Album schaffte es auf Platz 8 der deutschen Album Charts.

Ihr vorletztes Solowerk ‚Bang Bang Boom Boom‘ ist von 2012 und am 10.04. 2015 erschien mit ‚Better Than Home‘ endlich der Nachfolger, der so gleich auf Platz 11 in die Charts einstieg. Die anschließenden Tourneen in 2015 und 2016 waren von Erfolg gekrönt. Mit ihrem neuen Album Fire on the Floor geht sie jetzt erneut auf Tour./ Foto:  Mona Nordoy

Am 16.5.17, 20 Uhr, gastiert Beth Hart in der Laeiszhalle. Tickets ab 46 Euro gibt es über www.adticket.de

Wir verlosen 2×2 Tickets für das Hamburger Konzert am 16. Mai 2017. Einfach eine Mail senden an verlosung@vkfmi.de, Betreff Beth Hart, Einsendeschluss 10.Mai 2017, 10 Uhr. Bitte geben Sie bei Teilnahme an der Verlosung Ihren vollständigen Namen an.

 

 

Verlosung! 2×2 Tickets für Joe Bonamassa in der Barclaycard Arena

Der Grammy-nominierte Superstar des zeitgenössischen Bluesrocks, Joe Bonamassa, kommt nach Hamburg. 

Joe Bonamassas letztes Studioalbum ‚Blues Of Desperation‘ erschien am 25. März. Er erreichte damit zum 16. Mal die Spitze der Billboard Charts, öfter als jeder andere Künstler vor ihm. In den Billboard Top Album Sales chartete es auf Platz 5, sein bislang größter Erfolg in den USA. In Europa platzierte sich das Album in 15 Ländern, in Deutschland erreichte es Platz 3.

Seine deutschen Fans dürfen sich freuen, dass der New Yorker für insgesamt 11 Shows auf hiesigen Bühnen zu bewundern sein wird. Eine davon steht in Hamburg, in der Barclaycard Arena, in der er am 10. Mai zu Gast sein wird. Das wird ein facettenreiche, brillanter Abend.

Tickets ab 80,50 Euro über www.adticket.de/ foto_christie_goodwin_

Wir verlosen 2×2 Tickets für das Konzert am 10. Mai 2017 in Hamburg. Einfach eine Mail senden an verlosung@vkfmi.de, Betreff Joe Bonamassa, Einsendeschluss: 28.4.2017, 10 Uhr. Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen und den Ihrer Begleitung an. 

 

Barclaycard Arena
10.5.17, 20 Uhr