Altonale19

Serie: Altona. Die altonale 19. Das Festivalzentrum

Kultur & Remmidemmi: Von 16. Juni bis 2. Juli 2017 findet Norddeutschlands größtes Kultur- und Stadtteilfestival statt. Die altonale 19 lockt mit einem üppig bepacktem Korb an Programminhalten!

altonale19

Allerlei Kunst und Bemerkenswertes, Leute und Ideen, Treffen, Plauschen, Beieinandersein: das Festivalzentrum. Foto: © Thomas Panzau

Das Festivalzentrum

Hier schlägt das Herz der altonale19, hier laufen die Fäden zusammen: Das Festivalzentrum auf dem Platz der Republik lädt zum Plauschen, Entdecken und Staunen. An diesem Ort wird von der Eröffnung der altonale19 bis zum Abschluss mit dem Straßenfest am 2. Juli ein abwechslungsreiches Kulturprogramm geboten.

Öffnungszeiten Café und Bar: Montag – Freitag: 12 – 23 Uhr, Samstags & Sonntags 10-23 Uhr als .  12 – 14 Uhr täglich wechselnder Mittagstisch, 18 – 22 Uhr kleines Speisenangebot.

Highlights am Festivalzentrum

Seminar zum EU-Projekt Journeys: Migration & Kultur

Die altonale und STAMP laden zu einer Gesprächsrunde mit folgenden Themen ein:

  • Migration – welche Bedeutung hat kulturelle Teilhabe?
  • Welche Form der kulturellen Teilhabe kann es geben und gibt es schon?
  • Wo sind wir heute angekommen und wo wollen wir künftig hin?
  • Die Künstlerinnen Rica Blunck und Anja Behrens sind anwesend.

19.6.17, 19 Uhr, Eintritt frei

Man singt Hamburgisch

Achtung, Mundart! Zum ersten Mal präsentiert sich Hafenschwester mit *man singt hamburgisch* auf der altonale. Zusammen mit kabel-jo laden zum gemeinsamen Singen bekannter Hamburger- und Seefahrtslieder ein. Textsicherheit ist nicht von Nöten, denn die Texte gibt es an die Hand. Also, keine Ausrede, einfach mitsingen!

20.6.17 19 Uhr, Eintritt: €  11,50

Trio Macchiato

Musik rund ums Mittelmeer ist die Spezialität dieser Band. Mal besuchen sie musikalisch das Café Méditerraneo, mal folgen sie den Gleisen des legendären Orientexpress. Trio Macchiato spielt auf nationalen und internationalen Bühnen und ist Stammgast bei renommierten Festivals wie dem Rheingau Musikfest, den Niedersächsischen Musiktagen und den Ludwigsburger Schlossfestspielen.

23.6.17, 18.30 – 20 Uhr, Eintritt frei

Veronique Elling

Die französische Chansonsängerin Véronique Elling und der Akkordeonist Jurij Kandelja sind mal zärtlich, mal berauschend, mal schwindelerregend wild. Huch? jaja, hier geht es emotional zu. Hier können die größten Chansonsänger aller Zeiten neu entdeckt werden: Jacques Brel, ÉdithPiaf, Charles Aznavour, Barbara, Juliette Gréco et bien d’autres.

23.6.17, 20 – 21.15 Uhr, Eintritt frei

Familientag

 Von Musik von den  Lukulule oder  Kinderlieder Jazz über Literatur mit  Nulli und Priesemut sowie Tanz mit  Samova Tanztee bis zu Theater mit  Das Papperlapapp der Tiere und Film mit  Mo&Firese ist nahezu jede der altonale Kultursparten vertreten.

25.6.17, 10.30 Uhr bis Mitternacht, Eintritt frei (sofern nicht anders vermerkt)

/Foto: © Thomas Panzau

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.