Elbjazz

Serie: Hamburger Hafen. Das Elbjazz – Festival

Das Ohr zur Welt. Hammer-Kulisse, Hammer-Event. Mit rund fünfzig Konzerten auf acht Bühnen präsentiert das Elbjazz Festival Anfang Juni internationale Stars in bester Hafen-Lage

Elbjazz

Bühne mit bester Aussicht. Foto: www.spahrbier.de

Vom 2. bis 3. Juni weht ein anderer Wind im Hafengebiet. In der HafenCity und auf dem Werftgelände von Blohm + Voss regiert dann der Jazz das Geschehen.

In der Elbphilharmonie (Großer Saal), auf der Open Air-Bühne „HfMT Young Talents“ auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie, in der Hauptkirche St. Katharinen, im Thalia Zelt am Baakenhöft sowie auf vier Bühnen bei Blohm + Voss werden nationale und internationale Stars der Jazz-Szene auftreten und zeigen, wie breit gefächert dieses Genre ist.

Vorgeschmack gefällig? Gregory Porter & Band feat. Kaiser Quartett werden dabei sein, Snarky Puppy, Agnes Obel oder Nils Wülker sind ebenfalls mit von der Partie.

Elbjazz

Gregory Porter genießt den Blick von der Bühne. Foto: Shawn Peters

Das Elbjazz lädt zum Entdecken ein. Und das nicht nur während der Konzerte. In der Schiffbauhalle 3 bei Blohm + Voss  gibt es eine Grammophon-Lounge mit Sitzgelegenheiten und dazu werden Jazzperlen von Schellackplatten und passende Drinks serviert. Für die Nachteulen und Partygänger findet an beiden Festivaltagen im Anschluss an die letzten Konzerte eine DJNight im Mojo Club statt: Mousse T., Detroit Swindle, Supergid & Friends, Mirko Machine sowie Perry Louis & Jazz- Cotech Dancers machen dort die Nacht zum Tag.

Auch an die Kids haben die Veranstalter bei ihren Planungen gedacht. Im Kaistudio der Elbphilharmonie findet für  Kinder ein Instrumentenworkshop statt. Erwachsene Jazzliebhaber können einen Trompetenworkshop mit Ingolf Burkhardt besuchen. Und eine musikalische Ehrung wird es geben: Seit 2007 wird alle zwei Jahre der  mit 10.000 Euro dotierte Hamburger Jazzpreis vergeben.

Dieser wird an Hamburger Musiker verliehen, die einen besonders qualifizierten künstlerischen Beitrag zur Jazzmusik leisten. In diesem Jahr findet die Verleihung inklusive Konzert am 3. Juni statt. Das Programm steht, der Ticketvorverkauf läuft – nur das Wetter bleibt ungewiss. Aber echte Musikliebhaber wissen: Ein gutes Konzert wiegt auch den übelsten Regenschauer auf. / REM / Beitragsbild:  www.schwalfenberg.eu

Tagesticket, Fr, 2.6., 55 Euro und Sa, 3.6., 69 Euro; Zweitagesticket: 89 Euro inklusive Gebühren. Erhältlich über Telefon 413 22 60 (Mo-Fr 9–18.30 Uhr), online unter www.elbjazz.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.