(11.3.) Film, „Space is the Place“, Metropolis, 17 Uhr

Genau eine einzige 35-mm-Kopie gab es noch von „Space is the Place“ (1974). Rapid Eye Lab hat sie gemastered und digitalisiert, nun gibt’s den schrägen Blaxploitation-Film, der Science-Fiction mit Sozialkritik und viel Musik mixt, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Afrofuturism is now“ von M.Bassy zu sehen (siehe S. 69 in der aktuellen SZENE). Jazz-Avangardist Sun Ra kehrt hier als Musikprophet vom Saturn zur Erde zurück, um die Menschheit mit Musik zu retten …

/ MAS

Metropolis Kino
11.3.18, 17 Uhr