(12.2.) Politik/Geschichte, Überlebenswichtig!, KörberForum, 19 Uhr

Deutsche sind unpünktlich, Frauen können nicht einparken und Banker sind unmoralisch: Diese Vorurteile entstehen, weil Menschen in Schubladen denken – schnell und häufig ohne es zu merken. Bei dieser Diskussion im KörberForum geht es darum, wie Vorurteile und Klischees entstehen und warum sie für Menschen „Überlebenswichtig!“ sind.

Zu Gast sind Sozialpsychologin Juliane Degner, Meinungsforscher Holger Geißler und Jan Schipmann, Redakteur des YouTube-Magazins „Frag ein Klischee“. Ulrike Heckmann von NDR Info wird als Moderatorin durch den Abend führen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich.

/ MT

KörberForum
12.2.18, 19 Uhr