(16.5.) Film, Hagazussa, 3001 Kino, 21:15 Uhr

Nach dem Tod ihrer Mutter ist die kleine Albrun auf sich allein gestellt und wächst in der Abgeschiedenheit der Alpen zu einer jungen Frau heran. Die Ziegenhirtin und ihr Baby hausen hoch oben in den Bergen in einer Hütte. Abgeschottet von der Dorfgemeinschaft, die Albrun als Hexe verunglimpft. Mit seinem stimmungsvollen, Geduld einfordernden Horrordrama, das als Abschlussfilm an der dffb entstand, taucht Jungregisseur Lukas Feigelfeld tief in die gequälte Seele der Ausgestoßenen ein und seziert in hypnotischen Bildern die zerstörerische Kraft des Aberglaubens im 15. Jahrhundert.

/ CD

3001 Kino
16.5.18, 21:15 Uhr