(18.5.) Musik, Unknown Mortal Orchstra, Uebel & Gefährlich, 20 Uhr

Mit seinem berauschenden Mix aus Psychedelic Rock, Soul und Indie avancierte ein Neuseeländer vor acht Jahren zum Geheimtipp für gute Musik im Internet. Ruban Nielson war dieser Unbekannte, der als Unknown Mortal Orchestra verrückte Songs und Sounds aus den Tiefen seines Kellerstudios an die Oberfläche brachte. Seinen Klangkosmos erweiterte er seitdem um Funk und Disco-Beats und spätestens seit „Multi Love“ aus dem Jahr 2015 ist an diesem Tipp zum Glück gar nichts mehr geheim: Der gute Ruf für Groove und melodiöse Pop-Stücke eilt Nielson und Kumpanen mittlerweile weit voraus.

/ MT / Foto: Neil Krug

Uebel & Gefährlich
18.5.18, 20 Uhr