(20.2.) Musik, MHD, Fabrik, 20 Uhr

Die ein oder andere Waghalsigkeit auf dem Kerbholz schadet nicht, strebt jemand eine Karriere als Rapstar an. Polizeiauffällige haben schließlich den ein oder anderen Schwank zu erzählen. Der Pariser Afro-Trap-Junge MHD brauchte das nicht. Die Geschichten des ehemaligen Pizzaboten aus dem 19. Arrondissement waren auch ohne den gängigen Gangster-Quatsch spannend genug für den internationalen Durchbruch.

/ EBH / Foto: Elisa Parron

Fabrik
20.2.18, 20 Uhr