murder mystery dinner

(22.4.) Theater/Essen+Trinken, Murder Mystery Dinner, Historischer Speicherboden, 19 Uhr

Dinieren und Theater, das geht zusammen. Und ganz nebenbei ein Detektiv spielen, das klappt auch. Beim Murder Mystery Dinner im Historischen Speicherboden in Hamburgs Speicherstadt.  

Zur Story: Ein unerwartetes Frachtgut im Hamburger Hafen unterbricht das geschäftige Treiben der Stadt und Kommissar Friedrich Hansen findet sich plötzlich inmitten einer komplexen Mordermittlung wieder. Zwischen Schmugglern, Bauarbeiten und Halbweltdamen wie der gewieften Madame Rouge nebst kecken Straßenjungen namens Krabbe (Foto) sucht er im Herzen der Speicherstadt nach Zeugen und Indizien. Er muss sich auf seinen untrügerischen Instinkt und seine außergewöhnliche Kombinationsgabe verlassen muss. 

 „Der Tod kommt per Fracht“ spielt in der  Hansestadt des 19. Jahrhunderts. Gespielt wird zwischen den einzelnen Gängen des Menüs. Auch Zeugenbefragungen oder Indizien-Betrachtungen können dann seitens der Gäste durchgeführt werden. Jeder darf sein Rate-Engagement selber bestimmen. Dabei bildet jeder Tisch eine Gruppe. Wer war’s? Wer hat welches Motiv?

Murder mystery dinner

Ein kommunikatives Vergnügen, bei dem man nebenbei seine Tischgefährten einmal ganz anders kennenlernen kann. Als Gefährte auf der Jagd nach einem Mörder.

Tickets ab 79 Euro. exkl. Getränke.

Historischer Speicherboden
22.4.17, 19 Uhr