Einträge von Ilona Luetje

Söhne & Söhne

Zum zweiten Mal holte Schauspielhaus-Intendantin Karin Beier das dänisch-österreichische Künstlerduo „Signa“ nach Hamburg. Mit „Söhne & Söhne“ entwarf Signa eine Theaterrealität als Psychospiel

La Passion

Eine Oper, die alles Opernhafte vermeidet. Ein zutiefst religiöses Werk ohne Pathos. Beides ist der Hamburger Staatsoper mit der Inszenierung der Matthäus-Passion in den Deichtorhallen gelungen

Unterwerfung

Michel Houellebecqs umstrittener Roman „Unterwerfung“ von Karin Beier klug als Monolog inszeniert, war eines der gefeierten Stücke der Saison – und ein grandioser und facettenreicher Kraftakt mit Edgar Selge als desillusioniertem Literaturprofessor

Die Dreigroschenoper

Der „epischer Theater-Workshop“ im Thalia Theater wurde bei SZENE HAMBURG gleich zweimal zum Highlight der Saison gewählt und ist eine weitere gepriesene Regiearbeit von Antú Romero Nunes

Soul Kitchen

Ingo Putz’ brüllend komische Adaption von Fatih Akins Kultstreifen „Soul Kitchen“ am Ohnsorg – um Längen besser als das Original!

Das Schloss

Die Schauspieler Jörg Pohl und Mirco Kreibich vom Thalia-Ensemble sind in dieser Spielzeit besonders auffällig gewesen. Auch in dieser etwas unausgegorenen Kafka-Inszenierung des gefeierten Haus-Regisseur Antú Romero Nunes spielen sie großartig auf

Unter Verschluss

Im Theater Kontraste finden immer wieder kurzweilige Theaterabende satt, die das Denkvermögen nicht beleidigen – von der bissigen Komödie bis zum Psychothriller. Im April hatte dieser Krimi der Eitelkeiten Premiere

Im Ausnahmezustand

Die „Wortgefechte-Reihe“ des kleinen Sprechwerks beeindruckte in der vergangenen Saison. So auch das Stück „Im Ausnahmezustand“ über eine geistig verdorrte Elite

Pygmalion

Der Klassiker von George Bernard Shaw wurde zu einem modernen ebenso spannenden wie diskussionswürdigen Beitrag zur Flüchtlingsdebatte umgemodelt – doch es gefiel nicht allen in der Redaktion