Einträge von Max Nölke

Jürgen: „Wir leben einen Angstporno“

Tagein, tagaus wirbeln knapp zwei Millionen Menschen durch Hamburg. Wir fischen sie für einen Moment aus ihrem Alltag und lauschen ihren Geschichten Interview & Text: Max Nölke   „Wenn uns dieses Jahr eines gelehrt hat, dann, dass man jahrelang planen und alles richtig machen kann, innerhalb kürzester Zeit kann aber auch alles einstürzen. Ich hätte […]

Kinnari: „Ich bin für ihn nach China gezogen“

„Treffen sich eine Inderin und ein Österreicher in China und heiraten – so klingt meine Lovestory. Verrückt, oder? Es war eine dieser Meant-to-be-Situationen. Und es klingt zwar ziemlich cheesy, aber wenn zwei Menschen füreinander bestimmt sind, dann ist es super einfach. Es gibt keine komplizierten Spielchen. Du fragst dich nicht: Soll ich ihm jetzt schreiben […]

Jakob: „Wir rennen Problemen hinterher“

„Das Bild ist etwas abgedroschen, aber stell dir mal einen Löwen vor, der in einem Käfig lebt. Dem geht’s gut, er kriegt Futter, wird umsorgt und lebt passabel vor sich hin. Guckt er aber raus, wird er traurig, weil da so viel mehr ist. So habe ich mich jahrelang gefühlt. Ich war festangestellt, hab jeden […]

Daniel: „Ich lasse mir von dieser Scheiße nicht mein Leben kaputtmachen“

„Retinitis pigmentosa. Simpel erklärt, bedeutet das, deine Sehsinneszellensterben sukzessiv ab. Bis zu meinem 18. Lebensjahr hatte ich ein Sehvermögen von 20 Prozent. Das hört sich wenig an, ist aber noch eine ganze Menge. Damals konnte ich noch Fahrrad fahren und inlineskaten. Heute habe ich auf beiden Augen das zentrale Sehen verloren, ich sehe nur noch […]

Mala: „Es ist doch cool, anders zu sein“

„Wenn mich jemand fragt, wo ich herkomme, sag ich, ich bin zugezogen. Aus Niedersachsen. Und dann kommt oft sowas wie: ‘Nee, ich meine das andere.’ Das andere – also meine Wurzeln. Meistens stört mich die Frage nicht. Gleichwohl gibt es Situationen, in denen nehme ich das durchaus als rassistisch wahr. Aber verbal bekomme ich Rassismus […]

Walter: „Ey, ihr Ärsche, meldet euch mal bei eurem Papa!“

„Meine Söhne sind 20 und 22. Erst gestern habe ich mit ihrer Mutter telefoniert, wir leben getrennt. Und während wir so gequatscht haben, dachte ich: Wir haben echt vieles richtig gemacht. Die Zwei sind völlig normale Jungs, nicht hochintelligent, der eine hat ein sauschlechtes Abi gemacht, der andere hat die Schule nach der Mittleren Reife […]

Johanna: „Kein Gefühl bleibt für immer“

„Kinder haben keine Maske auf, sie sind offen und ehrlich, du bekommst direkte Rückmeldungen. Und oft passieren Dinge, die dein Herz so sehr erwärmen. Neulich hat ein kleines Mädchen ein Bild gemalt, auf dem nur ein Himmel und eine Wiese zu sehen waren, dazwischen war nichts. Ich habe sie gefragt, ob sie etwas zu dem […]

Kristina: „Es war ein langer Abschied“

„Ich habe gelernt, dass es aus jeder Lebenssituation etwas Positives zu ziehen gibt. Auch, wenn sie noch so blöd erscheint. Vor acht Wochen ist mein Mann an Krebs gestorben. Neben dem Verlust ist das für meine zwei Kinder und mich auch mit finanziellen Sorgen verbunden. Können wir unseren Lebensstandard so halten, wie wir es gewohnt […]