(3.6.) Theater, Das Totenschiff, Lichthof, 20.15 Uhr

Das Totenschiff“ wurde im letzten Jahr mit dem Hamburger Theaterpreis ausgezeichnet. Im Rahmen von „Theater der Welt“ kommt das Stück zurück ins Lichthof. Der Seemann Gale verliert Ausweis und Schiffsbuch. Ohne Identität wird er gewaltsam über Ländergrenzen verschleppt und heuert ausgezehrt bei einem zwielichtigen Skipper an. Strenge Hierarchien, Schikane und lebensgefährliche Arbeiten bestimmen den Alltag. Eine Erzählung über das brutale Zusammenspiel von Nation und Kapitalismus. / HED

Lichthof
3.6.17, 20.15 Uhr

 

(11.6.) Märkte & Feste, Viertel Meile Design Markt, Spielbudenplatz, 11 Uhr

Super-Sonntags-Bummeln-und-Schauen-und-auch-mal-was-kaufen-Termin! Der Viertel Meile Design Markt löst das Partytreiben auf dem Spielbudenplatz ab und schafft Raum für schöne und außergewöhnliche Dinge, die allesamt von verschiedensten Künstlern und Designern handgefertigt wurden.

Knapp 100 Anbieter präsentieren sich bei diesem Designmarkt mit abwechslungsreichen Produkten wie Schmuck, Wohnaccessoires, Mode für Groß und Klein, Fotografien, Illustrationen, Kunstdrucken, Kosmetik, und vielem mehr. Viele der Produkte werden aus Bio- und fair gehandelten Materialien gefertigt oder re- und upcycled.

/Foto: Spielbudenplatz

Spielbudenplatz
11.6.17,  11 – 19 Uhr

(4.6.) Essen&Trinken, Streetfoodmarket Bites & Vibes, Altes Mädchen, 12.30 Uhr

Mit Bites & Vibes auf Summer Tour. Chillen und Genießen: Bei Livemusik präsentieren bei foodora gelistete Restaurants ihre kulinarischen Kreationen. Abgerundet wird das bunte Menü mit Hamburger DJs. Von Chill-House über HipHop zu Tech-House: Die Musik zeigt sich ähnlich facettenreich wie das gastronomische Angebot. Klingt so, als würde die heimische Küche heute kalt bleiben…

Altes Mädchen
4.6.17, 12.30 Uhr

Wir verlosen 3×2 Gutscheine im Wert von 5 Euro, die ihr an diesem Tag an den Ständen eurer Wahl einlösen könnt! Wie mitmachen? Ganz einfach: Mail senden an verlosung@vkfmi.de, Betreff Bites&Vibes, Einsendeschluss 2.6.17, 16 Uhr. Bitte nennt uns euren vollständigen Namen, damit wir euch auf der Gästeliste vermerken können. Die Gutscheine werden vor Ort ausgeteilt. 

(12.6.) Musik, Dinosaur Jr., Große Freiheit 36, 20 Uhr

 Kleine Notiz für Statistiker: Dinosaur Jr. haben seit ihrer Wiedervereinigung 2005 mehr Alben veröffentlicht als in ihrer Hochphase Mitte der 80er bis Ende der 90er Jahre (Auflösung 1998). Zuletzt erschien „Give A Glimpse Of What Yer Not“ (2016), das dem Alternative-Rock-Trio bei Anhängern reichlich Zustimmung einbrachte, weil es darauf so klingt, wie man es kennt: kraftvoll, stampfend und psychedelisch. Je oller, je doller, möchte man bei dieser Truppe fast denken. / EBH

Große Freiheit 36
12.6.17, 20 Uhr

(4.6.) Literatur, Stadion Slam, Millerntor-Stadion, 20 Uhr

Hazel Brugger, Felix Lobrecht, Jule Weber, Jan Philipp Zymny und UK-Poetry Slam Champion Harry Baker: Sie alle kämpfen mit dem Wort als Waffe. Zwei Jahre nach dem Weltrekord-Slam auf der Trabrennbahn geht es jetzt mit dem Stadion Slam weiter. Die Wortpoeten erhalten musikalische Unterstützung von Gisbert zu Knyphausen. Moderiert wird das Ganze von Michel Abdollahi (Foto). Der Mann kennt sich aus. Seit 2000 ist er in der deutschsprachigen und europäischen Poetry Slam-Szene aktiv. / REM

Millerntor-Stadion
4.6.17, 20 Uhr

/Foto: Ilona Henne // ILOve Photography www.ilovephotography.de

(11.6.) Theater, Per Anhalter durch die Galaxis, Theater das Zimmer, 18 Uhr

Wie schafft man eine ganze Galaxis, Raumschiffe und über 40 Figuren auf eine Bühne in Zimmergröße? Genau, indem der Kultroman in seine ursprüngliche Form zurückversetzt wird: ein Hörspiel. Das Theater das Zimmer wird zum Studio, das Publikum zum Publikum bei der Produktion des „Live- Hörspiel des Monats“. Kapitel für Kapitel kämpfen sich die fünf Schauspieler durch die Geschichte. Zeit- und Handlungssprünge werden von einer Erzählerin überbrückt. Der Engländer Arthur und sein Freund Ford, der sich als Außerirdischer entpuppt, landen auf einem Raumschiff der Vogone.

Als deren König sie von Bord schmeißt, werden sie 29 Sekunden später von der „Herz aus Gold“ gerettet, die von Fords Cousin gekapert wurde. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem legendären Planeten Magrathea, um die Frage aller Fragen zu lösen: Was ist der Sinn des Lebens? Der Regissuer Jan Holtappels hat eine fantastische, komisch-absurde Inszenierung abgeliefert, in der auch die Tiefsinnigkeit, die zwischen den Zeilen steckt, auf kluge Weise mitschwingt. Beeindruckend mit wie wenig Mitteln fünf Schauspieler es schaffen, eine Reise durch die Galaxis hörbar zu machen. Auf der kleinen Bühne tobt das Leben: Jeder der Fünf spricht nicht nur unterschiedliche Rollen, sondern blubbert, ächzt, zischt, knarzt.

Und dazwischen spielen sie auch noch Livemusik und singen. Regiekniffe, die überraschen, kreative Ideen und ein spielfreudiges Ensemble, das Laune macht – eine Reise, die sich lohnt, auch nach Horn.

/ Hedda Bültmann / Foto: Anders Balari

Theater das Zimmer
11.6.17, 18 Uhr


Auch interessant

(2.6.) Nachtleben, Findet Emo, Frau Hedi, 19.30 Uhr

Emo-Punk und Mülheim Asozial. Nostalgische Emogirls und –boys, aufgepasst, bei dieser Tour ist der Seufz-Faktor inklusive. Frei nach dem Motto „It’s more than music, it’s a hairstyle“ schippert die Hedi zu den Klängen von Dashboard Confessional, The Used und Taking Back Sunday gen Sonnenuntergang. Dazu gibt’s Bier gegen Bullen und Deutschland mit Mülheim Asozial, garniert mit einzelnen aktuellen Krachern von den Menzingers oder Title Fight. Schmeißt euch in die durchlöcherten Vans, zieht den Kajal nach und ab dafür! / KF

Frau Hedi
2.6.17, 19.30 Uhr

(11.6.) Film, Große Freiheit Nr.7, Abaton, 11 Uhr

Eigentlich sollte „Große Freiheit Nr. 7“, 1943 gedreht, ein NS-Propagandafilm werden. Weil die Protagonisten aber rauchend, saufend und prügelnd keine guten deutschen Seemanns-Helden abgaben, wurde er von den Nazis verboten und erst 1945 von den Alliierten wieder freigegeben. Heute verheißt er nostalgisches Schwärmen: Hans Albers und Ilse Werner trällern viele große Hits wie „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“.

Die Vorführung begleitet Theaterregisseur und Autor Ulrich Waller. / MAS / 

Abaton
11.6.17, 11 Uhr

 

(2.6.) Nachtleben, Thank God it´s Friday, Große Freiheit 36, 22 Uhr

Na, wartet ihr auch schon seit Montagmorgen sehnsüchtig auf Freitagabend? Auf den Moment, in dem sich die Bürotüren endlich hinter euch schließen und alles in euch ruft: FREIHEIT! Dann seid ihr definitiv reif für die neue Partyreihe der Großen Freiheit, die unter dem Namen „Thank God it’s Friday“ das Wochenende einleitet.

Ed Sheeran, Luis Fonsi, Justin Bieber – hier erwarten euch heute Nacht leckere, günstige Drinks (Gin Tonic 3,50 €) und alles, was die internationalen Charts so zu bieten haben. Kopf aus, Tanzbein an. Übrigens: bis 1 Uhr freier Eintritt! / IV

Große Freiheit 36
2.6.17, 22 Uhr