Beiträge

Autokino eröffnet auf dem Heiligengeistfeld

Autokinos feiern ihr Comeback: Anfang Juni sollen die ersten Filme über zwei große Leinwände am Heiligengeistfeld flimmern. Diese Klassiker finden sich im Programm. 

 

Das Heiligengeistfeld wird zum Open-Air-Kinosaal: Die Zeise Kinos und die Bergmanngruppe konnten die Ausschreibung für sich entscheiden und bespielen ab Anfang Juni zwei große LED-Leinwände für insgesamt 500 Besucher. Auch der Titel steht bereits fest: So wird das Kino “Bewegte Zeiten – Das Autokino für Hamburg” heißen.

Gezeigt werden soll ein buntes Programm aus aktuellen Filmen und Klassikern. Als Eröffnungsfilm können sich die Hamburger auf das Biopic „Lindenberg! Mach dein Ding!“ freuen. Unter anderem werden Regisseurin Hermine Huntgeburth und Produzent Michael Lehmann zu der Autokino-Premiere erwartet. Auch das preisgekrönte Drama „Systemsprenger“ und Fatih Akins Kultfilm „Soul Kitchen“ stehen im Programm.

Natürlich wird es auch Vorstellungen großer Autofilme wie „Absolute Giganten“, „Drive“, „Le Mans 66“ und „25 km/h“ geben. Ein Programm für Kinder- und Familien ist ebenfalls geplant. Um die Filmauswahl zu vervollständigen, können derzeit noch Vorschläge per Mail unter info@zeise.de beim Veranstalter eingereicht werden. Über das genaue Startdatum des Autokinos informiert der Veranstalter in Kürze. Der Vorverkauf startet auf zeise.de.

/NF

 

#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.