Beiträge

Die Europawoche 2022 in Hamburg

Anzeige

Vom 30. April bis zum 9. Mai findet in Hamburg die Europawoche 2022 statt. Neben dem vielfältigen Programm mit über 40 Veranstaltungen aus Politik, Kultur, Jugend und Religion gibt es unter anderem einen europapolitischen Podcast

Das Jahr 2022 ist das „Europäische Jahr der Jugend“. Diesem hat sich auch die Europawoche verschrieben. „Wir haben bewusst an dem Schwerpunkt der Woche festgehalten. Wir müssen jetzt über die Zukunftsfrage Europas sprechen und die Begeisterung für das europäische Projekt bei den Jugendlichen entfachen.

Europas Zukunft sind die jungen Europäerinnen und Europäer“, sagt Almut Möller, Staatsrätin und Bevollmächtigte der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund, der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten. Die Europawoche wird von der Staatskanzlei organisiert und beinhaltet über 40 Veranstaltungen. Diese werden wiederum von engagierten Akteuren wie Kultureinrichtungen, Verbänden, Vereinen, Kirchengemeinden und Stiftungen organisiert und geben Jugendlichen und allen Interessierten die Möglichkeit, sich kulturell, politisch und religiös mehr mit Europa auseinandersetzen.

Viele Highlights

Die Woche beginnt mit dem Senatsempfang am 2. Mai, bei dem sich Hamburger Projekte vorstellen, die von der EU-Förderung profitieren. Der Empfang ist ab 17:00 Uhr unter hamburg.de/europawoche im Livestream zu sehen.


Am 3. Mai um 16:00 Uhr gibt es dann in der Bücherhalle der Zentralbibliothek ein Speeddating mit EU-geförderten Projekten. Am gleichen Tag spricht außerdem der Politologe Ivan Krastev in der Hauptkirche St. Jacobi um 18 Uhr über die Zukunft der Europäischen Union.


Am 10. Mai lädt die Lange Nacht der Konsulate von 18 bis 22 Uhr zum Entdecken mehrerer konsularischer Einrichtungen und Kulturinstitute. Dazu gibt es ebenfalls ab 18 Uhr eine Tour de Jazz im Institute française Hamburg und dem Istituto Italiano di Cultura.


Und am 12. Mai 2022 um 18.00 Uhr gibt es im Zeise Kino einen Abend rund um das „Europäische Jahr der Jugend“ mit einer politischen Diskussion, einem Kurzfilm und dem Dokumentarfilm „Here we move here we groove“. Der Eintritt ist frei. 

Das Ganze Programm und alle Informationen rund um die Europawoche gibt es unter hamburg.de/europawoche.

Bürgermeister Peter Tschentscher zur Europawoche


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?