Beiträge

Genuss-Michel 2020: Das sind die Gewinner

Szene Hamburg Essen+Trinken vergibt zum zweiten Mal den “Genuss-Michel” – Hamburgs großen Gastropreis.

Nachdem eine hochkarätige Jury aus angesehenen Food-Journalisten, Vertretern aus Medien, Wirtschaft und Szene-Insidern die Top-Adressen nochmal unter die Lupe genommen haben, haben wir jetzt die Preisträger des Hamburger Gastropreises „Genuss-Michel“ geehrt.

 

Hier seht ihr das Video der Genuss-Michel-Verleihung

Bestes Restaurant: Salt & Silver

Sie sind echte Quereinsteiger und haben mit ihrer Leidenschaft fürs Kochen und eine extrem lässige Art die Herzen der Hamburger im Sturm erobert. Ihre Jobs in der Werbung hängten sie einst an den Nagel und reisten durch Südamerika. Erst nur als Pop-up-Restaurant geplant, sind Salt & Silver heute fest in Hamburgs Gastroszene zu Hause.

Salt and Silver Bestes Restaurant

Salt & Silver erhält den Genuss-Michel “Bestes Restaurant” (Foto: Johanna Zobel)

Aufgetischt wird, wozu sich Jo und Cozy bei ihren Reisen haben inspirieren lassen. Wer lateinamerikanische Küche liebt, ist hier zu Hause. Manchmal dürfen die Gäste auch was wagen: Dann werden auch schon mal Insekten aufgetischt. Mittlerweile gehört zur Salt & Silver Zentrale auch ein levantinisches Restaurant.

 

Bester Newcomer: Santé!

Santé Bester Newcomer

Das Santé mit dem Genuss-Michel “Bester Newcomer” (Foto: Johanna Zobel)

Etwas versteckt links am Jerusalem Krankenhaus liegt das Santé!, das vor einigen Jahren wegen eines Brandes schließen musste, nun aber wieder da ist. Und das ist gut so. Denn in dem hell-freundlichen Gastraum mit weißer Balkendecke sitzt man nicht nur schön, sondern kann auch gut essen.

Der Küchenstil verbindet französische und levantinische Küche zu Gerichten wie dem Lammrücken mit Auberginen-Confit, Zitronenjoghurt und Harissa, Urkarotten mit Mokka und Mandarine oder orientalischem Milchreis mit Feigen und Pistazien.

Die Jury ist sich einig: „Der Service: sehr aufmerksam, sympathisch und kompetent. Das Ambiente: sehr geschmackvoll – modern und trotzdem gemütlich. Das Konzept: stimmig. Und das Essen: der Knüller.“

 

Ehrenpreis Lebenswerk: Heinz O. Wehmann

Kein Sternekoch der Hansestadt kann eine vergleichbare Erfolgsgeschichte in der Hamburger Top-Gastronomie aufweisen. Als Heinz O. Wehmann 1980 Küchenchef im Landhaus Scherrer wurde, lag die Stadt noch im kulinarischen Dornröschenschlaf. Seit nunmehr 40 Jahren kocht er in unermüdlicher Kontinuität auf Höchstniveau. Themen wie Regionalität und Bio-Einkauf, die viele Kollegen erst in den vergangenen Jahren entdeckten, sind für den Spitzenkoch von Beginn an gelebte Einstellung zum Kochen und wichtigstes Attribut seiner norddeutschen Hochküche.

Heinz O. Wehmann Ehrenpreis Lebenswerk

Heinz O. Wehmann mit dem Genuss-Michel für das Lebenswerk (Foto: Johanna Zobel)

Seine berühmte am Tisch tranchierte Vierländer Ente hat Kultstatus, seine Kochsendung im NDR hat zur Ernährungsbildung Tausender Zuschauer beigetragen und ihnen Profi-Kniffe und Rezepte verraten. Obwohl Heinz O. Wehmann seine Küche über die Jahre mit neuen Trends, molekularen Komponenten, mediterranen oder asiatischen Einflüssen immer wieder neu erfand, hat er seine Wurzeln immer bewahrt. Ruhestand ist für den 65-Jährigen noch kein Thema und so wird er seinem unvergleichlichen Stil hoffentlich noch viele Jahre treu bleiben und die Hamburger Genusswelt bereichern. Ehrenpreis

 

Ehrenpreis Soziales Engagement: Kitchen Guerilla

Kitchen Guerilla Ehrenpreis Soziales Engagement

Kitchen Guerilla mit dem Genuss-Michel für soziales Engagement (Foto: Kitchen Guerilla)

Eine leichte Entscheidung war die Vergabe dieses Sonderpreises für die Redaktion nicht. Schließlich haben sich während der Pandemie zahlreiche Gastronomen in Hamburg sozial engagiert, Ideen entwickelt, nach vorn geschaut. Besonders herausragend und stellvertretend für die gesamte Gastronomieszene der Stadt wurde der Preis an Onur Elci und Koral Elci von der Kitchen Guerilla übergeben.

Die Brüder haben gleich zu Beginn des Lockdowns im März mit der #Soliküche dafür gesorgt, dass auch Wohnungslose und Bedürftige etwas zu essen hatten. Sie haben “Kochen für Helden” in Hamburg mit hochgezogen.

Was zunächst als solidarische Geste der Dankbarkeit an überlastete Mitarbeiter in Funktionsberufsgruppen begann, war 10 Tage später daraus bereits eine Verpflegung für über 100 Apotheken, Ärztehäuser, Kinderkrankenhäuser, Supermärkte, Rettungswachen, Obdachlosen-Cafés und vieles mehr geworden. Und last but not least haben sich die Elci-Brüder auch politisch engagiert und unter #wirsindgekommenumzubleiben für das gebeutelte Gastgewerbe stark gemacht.

/ ILO

 

#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

Premiere für den Genuss-Michel

Große Freude: Erstmals verleihen wir in diesem Jahr den Genuss-Michel. Für den Hamburger Gastropreis haben sieben Food-Experten alle Testsieger aus SZENE HAMBURG ESSEN+TRINKEN 2019/20 noch einmal genau unter die Lupe genommen. Wer ist DER Newcomer des Jahres? Welches Restaurant hat 2019 mit gleichbleibend hervorragender Küche und tollem Service überzeugt? Und wer verdient den Ehrenpreis „Lebenswerk“?

Fotos: Roeler


Bester Newcomer – 100/200

Restaurantleiter Jan-Phillip Fricke und seine Frau nahmen strahlend den Genuss-Michel für das 100/200.kitchen entgegen.

„Thomas Imbusch ist Hamburgs kulinarische Domina: Man geht ins 100/200, um sich zu unterwerfen und genussvoll das zu essen, was auf den Tisch kommt.“

 

100/200 Thomas Imbusch hat viele Monate Arbeit in sein erstes eigenes Restaurant 100/200 gesteckt und mit einem innovativen und radikalen Konzept die Aufmerksamkeit der ganzen Stadt auf sich gezogen. Ein Raum, ein Herd, ein Koch – Thomas Imbusch reduziert Fine Dining in Hamburg auf das Wesentliche. Er bezieht seine Lebensmittel direkt vom Erzeuger und verarbeitet sie in Gänze. Im Februar 2019 die große Überraschung: Imbuschs Küche wurde vom Guide Michelin mit einem Stern ausgezeichnet.

100200.kitchen


Bestes Restaurant – Stüffel

Küchenchef Sebastian Böhning und Restaurantleiter Philip Reusch vom Stüffel freuen sich über ihre Auszeichnung mit dem Genuss-Michel.

„Das ist unaufdringliche Perfektion: Hervorragender Service, eine ­Consommé auf Sterneniveau und ­ ein wirklich solides Preis- Genuss-Verhältnis – Chapeau!“

 

Drei Jahre lang tischte Ondrej Kovar in Bergstedt auf, doch dann zog es ihn (was für ein Glück) in die Hamburger City. Seit Jah­ren wird sein Restaurant Stüffel regelmäßig mit dem „Bib Gourmand“ ausge­zeich­net. Zu Recht: Hier bekommt man eine kon­tinuierlich her­vorragende Küche geboten. Und seit dem Umzug nach Eppendorf im Sommer 2018 sogar einen wunder­baren Blick auf den Isebek­kanal. Frische, norddeutsche Pro­dukte sind die Basis für die boden­stän­digen Gerichte im Stüffel. Interessant wird es aber vor allem dann, wenn Klassiker neu interpretiert und effekt­voll aufgetischt werden.

www.restaurantstueffel.de


Ehrenpreis Lebenswerk – Rüdiger Kowalke

Dirk Kowalke nahm den Genuss-Michel als Auszeichnung für das Lebenswerk seines Vaters Rüdiger Kowalke in Empfang.

„Rüdiger Kowalke hat die Spitzengastronomie für jedermann erlebbar gemacht.“

 

Bewirtete auch schon Prinz Charles und Lady Di: Rüdiger Kowalke. (Foto: Jakob Börner)

Er galt als Fischpapst und hat das Fischereihafen Restaurant weit über die Grenzen Hamburgs, gar Deutschlands hinaus bekannt gemacht – ohne Show und Stern, dafür immer mit Qualität und einer gehörigen Portion Lei­den­schaft. Sogar Prinz Charles und Lady Di aßen bei ihm, Angela Merkel, Udo Lindenberg und Helmut Schmidt ebenfalls. Ab­gehoben ist Rüdiger Kowalke deswegen aber nie, blieb nahbar und immer auf dem Boden. Vollkommen verdient: der Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Leider kann er ihn nicht entgegennehmen: Am 16. Februar 2019 ist der Gastgeber im Alter von 71 Jahren verstorben.

fischereihafenrestaurant.de


Die Jury

Jost Deitmar // Geschäftsführender Gesellschafter Romantik Hotel Das Lindner

Jost Deitmar // Geschäftsführender Gesellschafter Romantik Hotel Das Lindner

Gerd Rindchen // Weinexperte und Autor © Bertold Fabricius

Gerd Rindchen // Weinexperte und Autor © Bertold Fabricius

Anke Harnack // Radiomoderatorin NDR 90,3

Anke Harnack // Radiomoderatorin NDR 90,3

Koral Elci // Koch und Unternehmer Kitchen Guerilla © Seren Dal

Koral Elci // Koch und Unternehmer Kitchen Guerilla © Seren Dal

Onur Elci // Koch und Unternehmer © Seren Dal

Onur Elci // Koch und Unternehmer © Seren Dal

Christin Siegmund // Foodbloggerin und Unternehmerin

Christin Siegmund // Foodbloggerin und Unternehmerin

Stevan Paul // Foodjournalist und Kochbuchautor © Daniela Haug

Stevan Paul // Foodjournalist und Kochbuchautor © Daniela Haug


Ab dem 3.4.2019 im Handel: Der neue SZENE Hamburg Gastroguide

Dieser Beitrag stammt aus dem neuen Gastro-Guide SZENE HAMBURG ESSEN+TRINKEN. Dieser ist ab dem 3. April 2019 für 9,90 Euro im Handel und zeitlos im Online-Shop erhältlich!

 

 


Auf den Geschmack  gekommen? Für mehr Stories aus Hamburgs #foodszene folge uns auf Facebook und Instagram.


Appetit auf mehr?