Beiträge

Top 10 – Hamburgs beste Franzbrötchen 2018/19

Wer hat das Franzbrötchen erfunden? Und wann? Waren es Bäcker im 19. Jahrhundert, als Hamburg unter französischer Besatzung stand? War es der Franz’sche Bäcker 1825 im damals dänischen Altona? Oder trifft eine ganz andere der vielen Franzbrötchen-Theorien zu? Das wissen wir bei der SZENE auch nicht – aber wir wissen, wo es die besten Franzbrötchen gibt. Mhhh!

Sortierung alphabetisch und nicht nach Platzierung
Beitragsfoto: Sabrina Pohlmann

1. Backecht

Franzbrötchen von Backecht gehören zu den besten in Hamburg

 

Die Franzbrötchen werden bei Backecht wie alle anderen Brote und Brötchen handwerklich hergestellt. Sie schmecken leicht nach Marzipan, das ist zwar nicht das Original, dafür schmeckt es vorzüglich!

Grindelhof 64 (Rotherbaum); www.backecht.de

2. Café Luise

Das Café Luise in Fuhlsbüttel ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Kein Wunder, die Franzbrötchen sind eine perfekte Symbiose aus Zimt und karamellisiertem Zucker. In dem Familienunternehmen werden auch Brot, Brötchen, Kuchen und Torten mit frischen Zutaten ohne Zusatzstoffe gebacken. Neben der Bäckerei mit Verkaufsraum und wenigen Tischen gibt es die Gute Stube – ein richtig nettes Café, in dem auch Frühstück serviert wird.

Erdkampsweg 12 (Fuhlsbüttel); www.cafe-luise-baeckerei.de

3. Café Reinhardt

Dass hier nix aus der Backfabrik kommt, ist dem Franzbrötchen anzusehen. Das wird in der hauseigenen Bäckerei des Café Reinhardts nämlich gedrückt statt gedreht und landet bei Bäckerei-Wettbewerben immer weit oben. Vollkommen zu Recht, denn das zuckrige Gebäck kann mit der genau richtigen Menge an Zimt auftrumpfen, ist außen knusprig und innen herrlich matschig-fluffig. Love it!

Poppenbüttler Hauptstraße 37 (Poppenbüttel); www.cafe-reinhardt.de

4. Die kleine Konditorei

Seit 1964 beglückt die Konditorei die Hamburger mit handgemachten Franzbrötchen, die bereits mehrfach ausgezeichnet wurden. Zu Recht! Das Prachtstück besticht durch den fluffigen Teig und die genau richtige Menge Zimt. Geradezu perfekt.

Lutterothstraße 9 (Eimsbüttel); www.kleine-konditorei.com

5. Elbgold

Foto: Elbgold

Bei Elbgold kann man das Franzbrötchen mit Kaffee aus eigener Röstung kombinieren Foto: Elbgold

Die hausgemachten Franzbrötchen von Elbgold sind eine Hommage an die Backkunst. Lecker klebrig, perfekt zimtig! Aufgeschnitten sehen die Franzbrötchen hier übrigens aus wie kleine Kunstwerke: Der Zimt ziert den Teig, als sei er mit dünnem Pinsel zärtlich aufgemalt. Wir brauchen Nachschub! Schnell!

Lagerstraße 34c (Sternschanze); www.elbgold.com 

6. Franz & Friends

Der Name ist Programm: Bei Franz & Friends dreht sich alles um die Hamburger Zimtschnecke. Hier gibt es die größte und ausgefallenste Auswahl, die Franzbrötchen sind mit Kürbiskernen, Bananen oder Apfelmus belegt. Ein echter Genuss!

Wandelhalle, Glockengießerwall 8 (Altstadt)

7. Junge Die Bäckerei

Ein Glück gibt es Junge Die Bäckerei 45 mal in Hamburg. So muss man nicht lange nach den richtig guten Franzbrötchen suchen. Wahre Franz-Fans lieben das süße Gebäck von Junge für das matschige Innere und die knusprige, karamellisierte Oberfläche. Noch süßer ist die Variante mit Schokolade. Junge hat alles richtig gemacht.

Mönckebergstraße 16 (Altstadt); www.jb.de

8. Mutterland

Franzbrötchen Top 10: Mutterland

Der Spezialitätenladen “Mutterland” bietet auch Franzbrötchen an. Foto: Mutterland

Der beliebte Hamburger Feinkostladen hat natürlich neben leckeren Spezialitäten auch ein “Franz” im Angebot. Allerdings sieht das Franzbrötchen eher aus wie eine schöne Zimtschnecke. Kein Problem für uns, denn in Saftigkeit bleibt das Gebäck von Mutterland ungeschlagen.

Ernst-Merck-Straße 9–11 (St. Georg); www.mutterland.de

9. Rohlfs Bäckerei

Rohlfs Bäckerei versorgt die Liebhaber in und um Hamburg mit frischen Franzbrötchen. Die werden am Abend vorbereitet, reifen über Nacht und werden am nächsten Morgen in den Filialen abgebacken. Das schmeckt, so saftig und zimtig wie wir es lieben.

Winterhuder Marktplatz 13 (Winterhude); www.rohlfs-baeckerei.de

10. Schmidt und Schmidtchen

Seit 1950 hat sich die Traditionsbäckerei Schmidt in Ottensen stetig vermehrt. Zum Glück gibt es die extrem leckeren Franzbrötchen nach Hamburger Original-Rezept heute an vielen Standorten in ganz Hamburg. Auf dem Schulterblatt kann man sein Franzbrötchen ganz gemütlich im Café genießen.

Schulterblatt 73 (Sternschanze); www.schmidt-und-schmidtchen.de


Diese Topliste stammt aus dem Gastro Guide. Der Gastro Guide SZENE HAMBURG Essen+Trinken 2018/2019 ist zeitlos in unserem Online Shop oder als ePaper erhältlich!


Auf den Geschmack  gekommen? Für mehr Stories aus Hamburgs #foodszene folge uns auf Facebook und Instagram.


Und das sind die Top 10 aus dem letzten Jahr: 

 

Top 10 – Das beste Franzbrötchen 2017

Es war die süßeste Redaktion: Franzbrötchen von 30 Hamburger Bäckern wurden von den Kollegen blind verkostet und heiß diskutiert. Am Ende war man sich einig. Wo es in Hamburg die 10 leckersten Franzbrötchen gibt, verraten wir hier.

Sortierung alphabetisch und nicht nach Platzierung

1. Backecht

Es duftet nach frisch gebackenem Brot und die Verkäuferin hinter dem Tresen grüßt fröhlich. Das sorgt umgehend für gute Laune. Davon wissen unsere Tester allerdings nichts. Sie lassen sich nur durch die hausgemachten Franzbrötchen überzeugen. Diese schmecken leicht nach Marzipan, eine herrliche Kombination mit dem Zimt. Ja, ja, wir hören es schon: „Das ist kein Originalrezept.“ Für Backecht schon, denn hier wird seit jeher das süße Backwerk so hergestellt. Und das schmeckt: vorzüglich.

Grindelhof 64 (Rotherbaum), Telefon 53 30 87 70, Kreditkarten: keine; www.backecht.de

2. BioKonditorei Eichel

Bei Christof Eichel kann man schon einen Blick in die Backstube werfen, sobald man den Laden betritt. Die Bäckerei verspricht reines Biobackwerk und bietet auch glutenfreie und vegane Schmankerl an. Mit Meersalz verfeinert, kann das Franzbrötchen in Sachen Saftigkeit überzeugen. Optisch erinnert es zwar an ein platt gedrücktes Croissant, aber das ist uns egal. Es muss schmecken!

Osterstraße 15 (Eimsbüttel), Telefon 43 19 31 51, Di-So 10–19 Uhr, Kreditkarten: keine; www.biokonditorei-eichel.de

3. Brügmann Feinkost

Bei Brügmann Feinkost mitten im Bahnhof Dammtor gibt es neben diversem Allerlei, Wurst und Käse auch frische Backwaren. Das Franzbrötchen ist schön saftig, groß und sieht dabei auch noch gut aus – so schaffte es den Sprung in unsere Top 10!

Theodor-Heuss-Platz 1 (Rotherbaum), Telefon 41 42 45 82, Mo-So 5–24 Uhr, Kreditkarten: alle; EC-Karte

4. Die kleine Konditorei

An der Osterstraße gibt es wohl die beste Konditorei in ganz Eimsbüttel. Seit 1964 hat sie sich einen Namen gemacht, ihre handgemachten Franzbrötchen wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. Wir sagen: Zu Recht! Denn bei unserer Blindverkostung schaffte es die kleine Konditorei mit ihrem Prachtstück locker unter die Top 10. Das Franzbrötchen bestach durch Aussehen, Konsistenz und Geschmack – geradezu perfekt.

Lutterothstraße 9 (Eimsbüttel), Telefon 40 60 60, Mo-Fr 6–18.30, Sa 7–18, So 7.30–18 Uhr, Kreditkarten: keine; www.kleine-konditorei.com

5. elbgold

Foto: Elbgold

Bei Elbgold kann man das Franzbrötchen mit Kaffee aus eigener Röstung kombinieren

Das Seufzen der Redaktion hätte man in ganz Hamburg hören müssen. Das Franzbrötchen von elbgold sammelte die meisten Punkte in unserer Blindverkostung ein, man sah einige Tester auch ein zweites oder drittes Mal zulangen. Die handgemachten Franzbrötchen des elbgold schmecken nicht nur außergewöhnlich, sie sehen auch noch so aus: Aufgeschnitten ziert der Zimt den Teig wie aufgemalt, das konnte kein anderes Franzbrötchen so gut. Seufz.

Lagerstraße 34c (Sternschanze), Telefon 23 51 75 20, Mo-Fr 8–19, Sa 9–19, So 10–18 Uhr, Kredit- karten: Mastercard, Visa; EC-Karte; www.elbgold.com  

6. Junge Die Bäckerei

Obgleich Junge Die Bäckerei längst ein Großunternehmen ist, wird nach alter Manier gebacken. So schmeckt das Franzbrötchen auch tatsächlich nicht nach trostloser Industrieware. Der Teig ist herrlich klatschig innen, wie es echte Franz-Fans lieben, und außen etwas bissfester. Wir sagen: Alles richtig gemacht! Das Gute: Man muss nicht lang suchen – es gibt 42 Junge-Filialen in Hamburg.

Mönckebergstraße 16 (Altstadt), Telefon 32 02 79 32, Mo-Sa 10–20 Uhr, Kreditkarten: Visa, Mastercard, Amex; EC-Karte; www.jb.de

7. Kaffeeladen im U/S-Bahnhof Jungfernstieg

Einen richtigen Namen hat der Kaffeeladen am Ausgang zum Ballindamm nicht, aber das stört Besitzer Ramin nicht. Er ist für viele Hamburger frühmorgens schon die erste Anlaufstelle auf dem Weg zur Arbeit. Ramin kennt fast jeden seiner Kunden mit Namen, zu Kaffee und Gebäck gibt’s einen kleinen Plausch. Seine Franzbrötchen überzeugten die Blindtester. Fazit: Schlicht, aber authentisch.

Kaffeeladen im U/S-Bahnhof Jungfernstieg, Ausgang Ballindamm (Neustadt)

8. Mutterland

Als liebevolle Hommage an Mütter mit althergebrachten Rezepten gibt es bei diesem Hamburger Feinkostladen nicht nur Spezialitäten, sondern auch frisches Gebäck und Hausmannskost. Das „Franz“ von Mutterland wurde heiß diskutiert. Es sieht nämlich gar nicht aus wie ein Franzbrötchen, sondern eher wie eine ordentlich dicke Zimtschnecke. Doch Geschmack schlägt Aussehen. Saftig, zimtig, top!

Ernst-Merck-Straße 9–11 (St. Georg), Telefon 28 40 79 78, Mo-Sa 8–21, So 9–18 Uhr (So nur Café), Kredit- karten: Mastercard, Visa; EC-Karte; www.mutterland.de

9. Rohlfs Bäckerei Konditorei

Kein Kuchen ist auch keine Lösung, heißt es bei Rohlfs Bäckerei. Das Gleiche sagen wir auch über deren Franzbrötchen. Die werden täglich am Abend vorher vorbereitet, reifen dann eine Nacht und werden am nächsten Morgen abgebacken. Funktioniert, sagen wir. Den Bäcker gibt es vierzehnmal in und um Hamburg.

Winterhuder Marktplatz 13 (Winterhude), Telefon 46 00 97 30, Mo-Fr 7–19, Sa 7–17, So 8–17 Uhr, Kreditkarten: keine; www.rohlfs-baeckerei.de 

10. Schmidt und Schmidtchen

Zum Glück gibt es Schmidt und Schmidtchen mehrfach in Hamburg, ob als stadtweit bekanntes Café Schmidt an der Elbe oder als junges Schmidtchen in der Schanze. Denn: Die Franzbrötchen sind der absolute Hit und werden täglich frisch nach Hamburger Originalrezepten hergestellt. Eine extrem leckere Liebeserklärung an Hamburg.

Schulterblatt 73 (Sternschanze), Telefon 41 30 72 49, Mo-So 9–20 Uhr, Kreditkarten: keine; EC-Karte; www.schmidt-und-schmidtchen.de


Essen+Trinken 2017/18 Dieser Text ist ein Auszug aus SZENE HAMBURG ESSEN + Trinken 2017/2018. Das Magazin ist zeitlos in unserem Online Shop oder als ePaper erhältlich!

 

 

 

 

 

 


Auf den Geschmack  gekommen? Für mehr Stories aus Hamburgs #foodszene folge uns auf Facebook und Instagram.


Du magst Toplisten? Wir auch!