Beiträge

Japan-Filmfest: Gegensätze durch Liebe vereinen

Das Japan-Filmfest Hamburg hat eine lange Tradition. Vom 22. bis 26. Juni 2022 läuft die 23. Ausgabe in drei Hamburger Kinos

Text: Mascha Sprenger

Vom 22. bis zum 26. Juni 2022 bietet das 23. Japan-Filmfest Hamburg einen Einblick in die japanische Filmkultur. Das diesjährige Festival steht unter dem Motto „Japan – Tradition und Moderne versöhnt durch die Kraft der Liebe“. Passend dazu beginnt das Filmfest mit dem Drama „The Last Goze“ – ein Film über die 2005 im Alter von 105 Jahren verstorbene blinden Künstlerin Haru Kobayashi, mit dessen Tod eine Jahrhunderte alte Tradition erlosch.

Von Anime bis Rakugo

Das 23. Japan-Filmfest Hamburg findet neben dem Metropolis Kino auch im, das 3001 und im Studio Kino statt. Über 80 japanische Filme stehen auf dem Programm, darunter zahlreiche Deutschland-, Europa- und auch Weltpremieren – vom abendfüllenden Spielfilm bis zum experimentellen Kurzfilm. Zu sehen sind farbenfrohe Anime- und Arthaus-Filme der Noh-Reihe sowie Komödien der Rakugo-Reihe. Japan gilt als Land großer Gegensätze: Postmoderne Gesellschaft und jahrhundertalte Traditionen sind genauso präsent wie strenge Konventionen. Das Festival will diese durch die Kraft grenzenloser Liebe vereinen.

Hier gibt’s einen ersten Eindruck vom Eröffnungsfilm „The Last Goze“:


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

Kino: Japan-Filmfest Hamburg

Zum 22. Mal findet 2021 das Japan-Filmfest Hamburg statt. Vom 18. August bis 1. September gibt es über 80 Filme zu sehen, in diesem Jahr allerdings nur online

Text: Marco Arellano Gomes

 

Zum 22. Mal bietet das Japan-Filmfest Hamburg Einblicke in die japanische Filmkultur. Das diesjährige Festivalmotto ist ein altes japanisches Sprichwort: „Die Augen sind der Spiegel der Seele“. Zwar wird das Filmfest ausschließlich online stattfinden, dafür läuft es in diesem Jahr länger als sonst: Satte 14 Tage – vom 18. August bis zum 1. September – sind die über 80 Filme über leihkarte.de abrufbar. Sie reichen vom farbenfrohen Anime über anregende Kurzfilme bis zu Arthouse-Perlen und Genrekracher. Zahlreiche Premieren sind darunter. 2021 feiern Deutschland und Japan 160 Jahre diplomatische Beziehungen. Das Japan-Filmfest ist ein wichtiger Beitrag. „Über die audiovisuelle Sprache des Films lassen sich Einblicke in das Seelenleben einer Gesellschaft gewinnen“, lässt das Festival wissen. Man muss nur die Augen öffnen und hinschauen.

Das Japan-Filmfest Hamburg, online vom 18. August bis 1. September

Zum Reinschnuppern gibts hier den Trailer zum Quasi-Eröffnungsfilm „All Aboard!“ von Regisseur Seiichi Hishikawa:


 SZENE HAMBURG Stadtmagazin, August 2021. Das Magazin ist seit dem 29. Juli 2021 im Handel und auch im Online Shop oder als ePaper erhältlich!

#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?