Beiträge

Sharing is caring #3 – Deftiges Abendbrot

Gibt es etwas Schöneres, als in geselliger Runde zu essen und dabei Stück für Stück, Bissen für Bissen zu teilen? Wir glauben nicht. Hier kommt Teil 3 unserer Serie “Sharing is Caring”.

Wir Deutschen lieben unsere Brotzeit! Umso besser, wenn die Platte richtig fett belegt ist und mit guten Leuten geteilt wird. Drauf kommt, was schmeckt und für eine gute Grundlage sorgt: Landbrot, Zwiebelmett und ordentlich Käse! Ein kühles Bier dazu ist Pflicht. Na dann: Ein Prooosit auf muckelige gemeinsame Stunden!

Hier gibt’s Abendbrot wie wir es kennen und lieben

1) Altes Mädchen

Bei einem kühlen Zwickel und einer großen Käse-Wurst-Platte, die mit allerlei feinen Dingen gespickt ist, kann man im Alten Mädchen wunderbar versacken. Auch die Stullen sind großartig. Alle Fleischprodukte kommen übrigens vom Biohof Landwert aus Stahlbrode in Vorpommern-Rügen.

Lagerstraße 28b (St. Pauli), www.altes-maedchen.com

2) Alles Elbe

Richtig gemütlich bei Alles Elbe! Hier gibt’s Abendbrot wie bei Muddern. Zur Auswahl stehen Schinken, Salami, Sülze, Käse und hausgemachte vegane Dips. Dazu gibt’s kerniges Schwarzbrot, Horster Butter und Spreewaldgürkchen. Haben wir was vergessen? Ach ja, Bier! Gibt es hier natürlich auch, und zwar selbst gebrautes und handgemachtes aus Deutschland und Tschechien.

Hein-Hoyer-Straße 63 (St. Pauli), www.alleselbe.de

3) Kropkå

Brot, Brot, Brot! Alle, die es lieben, werden hier ihre wahre Freude haben. Die dick belegten Stullen mit Schinken, Pilzen, Mett, Avocado usw. sind einfach zu köstlich. Das Brot wird nach traditionellem Handwerk im Holzofen gebacken, der Käse kommt von glücklichen Kühen.

Eppendorfer Weg 174 (Hoheluft-West), www.daskropka.de

4) Oberhafen-Kantine

Das Abendbrot in der Oberhafen-Kantine ist zum Niederknien. Eine kleine Auswahl gefällig? Rauchfisch aus dem eigenen Räucherofen, Matjes- und Lachstatar, grobe Bratwürste nach Hausrezept, Hamburger Weißwurst, Roastbeef und vieles mehr. Angerichtet werden die Leckereien in Schüsselchen und Schälchen auf einem großen Holzbrett.

Stockmeyerstraße 39 (HafenCity), www.oberhafenkantine-hamburg.de

5) Pappenheimer Wirtschaft

Die Küche der Wirtschaft ist original fränkisch. Das gilt auch für die Zutaten, die Wurstspezialitäten kommen zum Beispiel direkt vom Metzger aus Nürnberg. Hier wird alles frisch von Hand zubereitet und net zweng (= nicht zu wenig) auf großen Tellern serviert.

Papenhuder Straße 26 (Uhlenhorst), www.pappenheimer-wirtschaft.de



Dazu der Getränketipp vom Profi

Daniel Ehlich

Foto: Felix Valentin / Jupiter Union

Daniel Elich vom Altem Mädchen empfiehlt: „Zum deftigen Abendbrot passt ein Bio-Bier super! Das ‚Organic Wheat Ale‘ von Ratsherrn ist ein frisch-würziges Bier, das mit getreidigen und floralen Noten besticht. Die Naturtrübe verleiht gute Trinkbarkeit, macht es aber trotzdem geschmacklich individuell. Passt hervorragend zur Abendbrot-Platte!“


Dieser Text ist ein Auszug aus SZENE HAMBURG Essen+Trinken 2018/2019. Das Magazin ist zeitlos in unserem Online Shop oder als ePaper erhältlich!


 Auf den Geschmack  gekommen? Für mehr Stories aus Hamburgs #foodszene folge uns auf Facebook und Instagram.


Appetit auf mehr?

SZENE HAMBURG ESSEN + TRINKEN to go

Der Top-Ten-Guide im handlichen Pocket-Format – mit Restauranttipps für jede Gelegenheit!

Liebe Genießer,

Hamburg ist großartig. Egal, ob man hier geboren wurde, zugezogen ist oder als Tourist ein paar Tage in der Stadt genießt. Und wie jede tolle Stadt hat Hamburg fantastische Restaurants, Cafés und Bars. Manche sind bestens bekannt, andere versteckt und gut gehütete Geheimtipps. Wir möchten Sie mit diesem Guide auf eine Entdeckungsreise einladen. Stellen Sie sich vor, Sie würden mit den bes­ten und erfahrensten Gastroautoren an einem Tisch sitzen. Wo es die schmackhafteste neapolitanische Pizza mit Leopardenflecken, die besten Penne all’arrabbiata oder ein Sashimi gibt, für das man niederknien möchte, das verraten sie Ihnen aus erster Hand. Im SZENE HAMBURG ESSEN + TRINKEN to go ist für jeden etwas dabei – von entspannt bis sophisticated, von Bistro bis Sterne­restaurant.

Hamburgs Genussorte auf einen Blick: Mit unseren Empfehlungen ist ein wundervoller Abend beim Italiener, Asiaten oder in der aufregendsten Bar der Stadt garantiert. Netter Nebeneffekt: Jeden Party-Smalltalk zu Hamburgs Gastroperlen können Sie nach dieser Lektüre mit Bravour bestreiten. Viel Spaß beim Entdecken!

Ihre Jasmin Shamsi & Stefanie Maeck


Hinter den Kulissen

Wer steckt hinter dem Top-Ten-Guide? Einige Anekdoten aus dem Leben unserer Autoren.

Stevan Paul ist Gastroautor und und schreibt Kochbücher. Er kennt die Küchen dieser Welt ganz genau. In diesem Heft verrät er, wo man die besten Nationalküchen in Hamburg findet.


Christin Siegemund ist Gastro-Bloggerin und kennt sich aus. Das Lieblingsgericht ihrer Familie sind Fischstäbchen, von ihrem Mann gebraten. Christins Püree soll ebenfalls legendär sein.


Denise Wachter ist Genussredakteurin bei Stern Online. Für uns hat sie sich ins Nachtleben geworfen. Am liebsten isst sie Pasta, Pho und Ramen – oder die Teigtaschen ihrer litauischen Mama.


Ines Häßler, genannt „Frau Ines“, hat ihr Atelier auf St. Pauli. Für unser Cover hat sie den Teller liebevoll per Hand illustriert. Jetzt ziert er unsere neuen Redaktionsräume.


Peter Wagner kocht ein paar Jahre länger, als er für Geld schreibt. Schnibbeln, Simmern und Sautieren, das ist sein Hobby. Für uns hat er die Top-Listen Fleisch und Glamour mit großer Expertise betreut.



 Der Top-Ten-Guide SZENE HAMBURG ESSEN+TRINKEN to go im praktischen Pocketformat ist seit dem 8. November 2018 für 6,90 Euro im Handel und zeitlos im Online-Shop erhältlich! 


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburgs #foodszene?

 



Auf den Geschmack gekommen? Für mehr Stories aus Hamburgs #foodszene folge uns auf Facebook und Instagram.