Beiträge

Verlosung: Tickets für die 8. Phototriennale Hamburg

Anzeige

Die Triennale der Photographie Hamburg findet seit 1999 alle drei Jahre statt und jährt sich 2022 zum achten Mal. Mit einer großen Anzahl von Fotoausstellungen unter dem gemeinsamen Thema „Currency“ werden aktuelle Tendenzen beleuchtet.

Foto: Baha Targün mit Megafon am Werkstor von Ford in Köln-Niehl, August 1973 (Credit: Gernot Huber)

Die 8. Ausgabe der Triennale der Photographie Hamburg nutzt das Thema Currency, um zum Nachdenken über die heutige Macht der Fotografie einzuladen, Bedeutung über Distanzen hinweg zu vermitteln und in Beziehung zu setzen. Die Ausweitung dieses ökonomischen Begriffs auf Kunst und visuelle Kultur führt zu einer vielschichtigen Auseinandersetzung mit Fotografie und ihrer Beziehung zur Kanonisierung, Klassifizierung, Zirkulation, Wissensproduktion und visueller Autonomie.

Die künstlerische Leiterin Koyo Kouoh wird dabei von einem kuratorischen Team aus Rasha Salti, Gabriella Beckhurst Feijoo und Oluremi C. Onabanjo unterstützt, mit Cale Garrido als kuratorische Koordinatorin. Auftakt des Programms war Lucid Knowledge, ein internationales Symposium, das vom 30. September – 02. Oktober 2021 stattfand. Ab Mai 2022 wird die Triennale einen Ausstellungsparcours in Museen und Institutionen in ganz Hamburg inszenieren (20. Mai – 18. September 2022), der während des Eröffnungswochenendes (20. – 22. Mai 2022) und der Festivalwoche (2. – 6. Juni 2022) aktiviert wird. In der Festivalwoche wird auch die Triennale Expanded eröffnet, eine Plattform, die sich der Hamburger Fotografieszene widmet, die Austausch und Begegnungen in der ganzen Stadt ermöglicht.

Elf Kunstinstitutionen

Zu den an der 8. Ausgabe der Triennale der Photographie Hamburg beteiligten Institutionen gehören: das Bucerius Kunst Forum, die Deichtorhallen Hamburg mit dem Haus der Photographie, der Halle für aktuelle Kunst und der Sammlung Falckenberg, die Hamburger Kunsthalle, das Jenisch Haus, das Kunsthaus Hamburg, der Kunstverein in Hamburg, das Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt, das Museum der Arbeit, das Museum für Hamburgische Geschichte und das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Insgesamt führen Kunstausstellung, Talks, Führungen, Performances und Filmevorführungen auf dem Programm durch das Thema „Currency“.

phototriennale.de


Wir verlosen 2×2 Tickets für das Festival inklusive je ein Triennale Guide!

Die Tickets beinhalten den Eintritt zu den Ausstellungen und Veranstaltungen der Triennale während des Festivals vom 2. bis 6. Juni 2022.

Wie ihr mitmachen könnt? Na so:

Neu: SO ODER SO. Der SZENE HAMBURG Talk

2 Gäste, 2 Perspektiven und 1 Prise Wahnsinn: Willkommen zu unserer Talk-Reihe SO ODER SO. Unser Premieren-Thema: Teure Tickets. Wer verdient an steigenden Konzertpreisen?

 

Yippie Yeah! Wir starten unsere neue Talk-Reihe. Der Titel: SO ODER SO. Der Fokus: Kultur. Was geht, was nicht – und was sollte gehen in Hamburg? Wir sprechen über Ideen & Visonen, Krisen & Krawalle, Kohle und Kommerz. Und wir sprechen mit den Kultur-Machern und Kreativen hinter diesen Ideen. Informativ, aber mit Kante. Schnell, schlau und ein bisschen Gaga.

Am 21. Februar ab 20 Uhr  findet im kukuun die erste Ausgabe von SO ODER SO statt. Unser Thema: Gagen, Gigs und Kohle. Wer verdient eigentlich an Konzerten? Bands, Booker oder Veranstalter?

Unser Moderator Heinrich von Handzahm wird an diesem Abend die Hamburger Musikerin Vivie Ann und den Veranstalter Frehn Hawel von Karsten Jahnke Konzertdirektion als Gäste auf der Bühne begrüßen.

Was wir wollen?

Nicht bloß quatschen, sondern auch machen. Wir wollen miteinander reden, Diskussionen anregen und vor allem: Spaß haben. Unsere Gäste werden sich Herausforderungen und Battles stellen müssen, und auch das Publikum ist eingeladen, mitzumachen.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von unserer Hausband Dreiviertelweinstdu.

Fazit: Wer an diesem Abend das kukuun nicht mit einem breiten Grinsen verlässt, der hat selber Schuld.

Seid Ihr dabei? Hier kommen die Fakten

  • Wo?  kukuun
  • Wann? 21.2.17, Februar, 20 Uhr
  • Tickets: Abendkasse 10 Euro, VVK 8 Euro

Unsere Gäste

So oder so Vivie Ann

Die Musikerin Vivie Ann finanzierte ihr erstes Album „Flowers & Tigers“, das im September 2016 erschien, über Crowdfunding und ohne Label im Rücken. Was sie an der Hamburger Musikszene so schätzt? „Diese Szene ist nicht groß, und ich habe das gute Gefühl, dass sich alle irgendwie lieb haben und jederzeit unterstützen.“ Foto: Sandra Ludewig

So oder So Frehn hawel

Frehn Hawel, Head of Communications bei Karsten Jahnke, kennt das Geschäft genau und hat schon unzählige Konzerte veranstaltet. Musik ist dabei mehr als Geschäft. Die hat er im Blut: Hawel ist selber Musiker, war unter anderem Sänger bei den Tigerbeats oder The Last Things. Musik machen – und von Musik leben. Als Veranstalter weiß er, wie sich beide Seiten anfühlen. Und wird uns mit auf diese Gradwanderung nehmen.

Unser Moderator

So oder So Heinrich von Handzahm

Heinrich von Handzahm ist Musiker, Liebhaber eleganter Wortspielereien und Verkünder des Mettwochs, den er mit Hingabe und unter Zugabe von skurrilen Mett-Impressionen mittwochs auf seiner Facebookseite pflegt. Der Mann weilt irgendwo zwischen Feingeist und Irrsinn, der ideale Moderator für unsere Show.