(2.11.) Glam-Rap: Mykki Blanco & Dogfood Music Group, Uebel & Gefählich, 20 Uhr

Anfang des Jahres gründete der Musiker, der offen mit seiner Homosexualität und HIV-Infektion umgeht, die Dogfood Music Group und arbeitet mit befreundeten Künstlern wie Yves Tumor
MYKKI BLANCO PRESENTS C-ORE

Queer Queen of Gender Bending könnte Mykki Blancos inoffizieller Titel sein. Es gibt keinen Zweiten, der so unaufgeregt zwischen Mann und Frau hin und her wechselt und dabei nicht wie eine Kunstfigur wirkt. Die Karriere des New Yorkers begann mit Industrial Punk und dem Alias No Fear. Anfang des Jahres gründete der Musiker, der offen mit seiner Homosexualität und HIV-Infektion umgeht, die Dogfood Music Group und arbeitet mit befreundeten Künstlern wie Yves Tumor (Alias des Multi-Instrumentalisten Rajel Ali) und Violence (elektronisches Musikprojekt von Palmtrees Caprisun) zusammen. Ihre erste Veröffentlichung heißt „C-ore“ und kann alles von smoothen Beats bis Noise Rock. Die Gang tritt live im Uebel & Gefährlich auf. (AW)

Uebel & Gefährlich
Feldstraße 66 (St. Pauli)
2.11., 20 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
01. November 2015
05:47
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf