(20.4.) Nachtleben, Sven Väth: Broken Forms, Uebel & Gefährlich, 24 Uhr

Man lernt nie aus: Wan Dun Dschu Lun – „Zehntausend-Tonnen- Ozeanfrachter“ – so nennt man im metapherreichen Mandarin korpulente Frauen. Während man sich sicher streiten kann, wie charmant das ist, steht außer Frage, dass das wuchtgeladene Bild auch ohne Weiteres „durch nichts und niemanden unterzukriegendes Club-Urgestein“ meinen könnte – mithin also Sven Väth, der seit mittlerweile mehr als 35 Jahre Techno dreht. Warum der Ausflug in die sprachliche Kuriosität? Weil zu Väth nun wirklich alles gesagt ist, mehrfach. Hingehen und einer Legende bei der Arbeit zusehen!

/ FR

Uebel & Gefährlich
20.4.18, 24 Uhr