decameron-thalia-theater

25.05. | Theater | DÉCAMÉRON-19 | Thalia Theater

Der Französische Regisseur Sylvain Creuzevault hat Künstlerinnen und Künstler in ganz Europa zu einer gemeinsamen Erzählung zusammengebracht. Wo auch immer sie sich grade befinden, sind sie gebeten eine der 100 Geschichten des „Il Decamerone“ aufzunehmen – erfunden im 14. Jahrhundert von Giovanni Boccaccio.

Zehn junge Menschen fliehen vor der Pest in Florenz und verschanzen sich für zehn Tage außerhalb der Stadt. Aber das Wichtigste: Sie erzählen. Und zwar gegen die Vergänglichkeit. Unter #Décaméron-19 werden die Geschichten zu vielsprachigen Sound-Miniaturen, zu einer Geste der Solidarität – und jeden Morgen, Montags bis Freitag, um 10 Uhr kommt eine neue dazu.

/ IR

Thalia Theater
25.4.2020, 10 Uhr


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?