(3.1.) Bizarre Cinema: Krieg im Weltenraum, B-Movie, 14.30 Uhr

Wo Köpfe noch gepflegt rollen: zehn Jahre Bizarre Cinema

3D-Kino ist ja gut und schön. Doch es gab einmal eine Zeit, als Blut noch analog spritzte und Zombies die Zuschauer ohne große Effekte das Grausen lehrten.

Das Hamburger Kollektiv „Bizarre Cinema“, derzeit bestehend aus elf Trashfilm-Nerds, pult seit nunmehr zehn Jahren die filmischen Perlen vor allem der 60er, 70er und 80er Jahre aus Archiven und Sammlungen. Und zeigt sie uns als Kontrapunkt zum digital feingeschliffenen Plotpoint-Kino bis März Sonntagnachmittags im Metropolis Kino. Ausschließlich 35- und 16-Millimeter-Filme. Nur Zelluloid. Keine DVDs, keine Blu-ray.

Bei jeder Vorstellung gibt es eine Einführung, danach häufig noch Diskussionen über das Gesehene. Am 3. Januar läuft der japanische Film „Krieg im Weltenraum“ aus dem Jahre 1959. (MAS)

Metropolis Kino
Kleine Thaterstraße 10 (Neustadt)
3.1., 14.30 Uhr

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Details
03. Januar 2016
00:08
Abonniere unseren Newsletter!

Erhalte jeden Tag die besten Empfehlungen für deine Freizeit in Hamburg.

Unsere Datenschutzbestimmungen findest du hier.

#wasistlosinhamburg
für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf