Antigone-Schauspielhaus-c-SINJE-HASHEIDER

(15.10.) Theater, „Antigone“, Junges Schauspielhaus, 19 Uhr

Antigone verliert ihre Brüder, die im erbitterten Kampf gegeneinander ums Leben kommen. Während Eteokles feierlich und als Held bestattet wird, soll Polyneikes vor den Toren der Stadt entsorgt werden, hat er sich schließlich in dem Konflikt gegen den Staat gestellt.

Doch Antigone begräbt Polyneikes, stellt sich gegen ihren Onkel, den König, und folgt ihrem Herz. Moral gegen Vernunft, Staat gegen Familie: „Alles Tragische beruht auf einem unausgleichbaren Gegensatz“, sagte Goethe 1824. Das erkannte auch Sophokles, der in „Antigone“ wie kaum ein anderer mit zwei gegensätzlichen Positionen spielt.

/ SHE / Foto: Sinje Hasheider

Junges Schauspielhaus
15.10.18, 19 Uhr


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.