13.1. | Kunst | Eröffnung: Futura.Vermessung der Zeit | Kunsthalle Hamburg

Lässt sich Zeit überhaupt vermessen? Wie kann sich Zeit künstlerisch darstellen lassen? Das auf 500 Jahre ausgelegte Kunstwerk  „Tropfsteinmaschine“ (1996-2496) von Bogomir Ecker, ist Ausgangspunkt für Fragen der Zeitlichkeit und Nachhaltigkeit. Mit der Ausstellung „Futura.Vermessung der Zeit“ sollen alte und neue Visionen der Zeit beleuchtet werden.

Bei der Eröffnungsveranstaltung im Foyer der Galerie der Gegenwart gibt es mitunter Redebeiträge von Prof. Dr. Alexander Klar (Direktor der Hamburger Kunsthalle), Emilia Johanna Fester (Mitglied des Deutschen Bundestages), Dr. Brigitte Kölle (Kuratorin der Ausstellung) und Bogomir Ecker (Künstler und Kurator der Ausstellung).

/ HL

Hamburger Kunsthalle

13. Januar 2022, 19:00Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.