Brooke-Candy

(8.5.) Musik, Brooke Candy, Uebel & Gefährlich, 21 Uhr

„Ich will etwas Reales, Dreckiges und Dunkles erschaffen, das zurzeit in unserer Kultur so nicht existiert“, sagt Brooke Candy. Die US-amerikanische Ex-Stripperin findet nämlich: „Es ist wichtig, dass jemand von Zeit zu Zeit die Grenzen ausreizt und erweitert. Es besteht gerade dringender Bedarf an einer unkonventionellen, aggressiven und wütenden weiblichen Performerin.“ Die ist Candy ohne Zweifel.

Ihr musikalischer Mix aus HipHop und Punk – um es grob zu fassen – ist der perfekte Nährboden für ihre Texte über Feminismus, Sexualität und Gesellschaft. Logisch, dass daraus live so ziemlich das genaue Gegenteil aalglatter, durchgeplanter Pop-Shows wird.

/ EBH

Uebel & Gefährlich
8.5.19, 21 Uhr


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.