17.1. | Kunst | Vernissage: #EngelsArgumente | AStA Uni Hamburg

Die Arbeiterbewegung sah ihn als den Erfinder des Marxismus. Wie sind Friedrich Engels Argumente heute zu verstehen? Um diese Frage geht es unter anderen in der Ausstellung „#EngelsArgumente“ des AStA der Universität Hamburg. Die Argumente zur Kritik an Politik und Ökonomie werden dabei kritisch reflektiert. Unter dem Hashtag #EngelsArgumente kann und soll die Ausstellung begleitend auf sozialen Medien diskutiert werden.

Bei der Vernissage am Montag werden die Besucher bei einem Sektempfang begrüßt und anschließend durch die Ausstellung geführt. Es folgt ein Input des Autoren und Mitproduzenten der Ausstellung Peter Schadt mit anschließender Diskussion. Die Ausstellung findet im Foyer des AStA Uni Hamburg statt. Vom 17. Januar bis zum 17. März sind die Räume werktags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Foyer des AStA Uni Hamburg (Von-Melle-Park 5)

17. Januar 2022, 18:30 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?