Faber-Grosse-Freiheit-c-Sophia-Herzog

(30.9.) Musik, Faber, Große Freiheit 36, 19 Uhr

Es gibt wenige deutschsprachige Sänger und Songschreiber wie Faber. Während andere textlich oft im universell anwendbaren Blabla verbleiben, geht der Schweizer lieber originell mit Worten um – und singt schon mal vom „Brüstebeinearschgesicht“. Der in Zürich aufgewachsene Musiker tritt am Sonntag in der Großen Freiheit auf. Sein Sound: Schnodderlyrik trifft auf ein Konstrukt aus Folk, Polka, sizilianischer Volksmusik und französischem Chanson.

/ Foto: Sophia Herzog

Große Freiheit 36
30.9.18, 19 Uhr


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.