Juse-Ju-Molotow-c-Oh-my

(30.9.) Musik, Jose Ju, Molotow, 20 Uhr

Seit einigen Jahren gibt es eine wachsende deutsche Indie-Rap-Szene, die sich als Antithese zum Bling-Bling und Mackertum des Gangsta-Rap mit selbstironischen und introspektiven Texten an persönlichen oder politischen Themen abarbeitet. Zu den Vertretern dieser Spezies gehört auch Justus Hütter a. k. a. Juse Ju – gebürtiger Schwabe, der mittlerweile in Berlin lebt.

Im März erschien mit „Shibuya Crossing“ das Debütalbum des Rappers, das unter anderem von HipHop-Durchstarter Dexter produziert wurde, der mit Samples und warmen Grooves einen Klangteppich gebastelt hat, über den Juse Ju seine pointierten Alltagsbeobachtungen ausbreiten kann.

/ KGR / Foto: Oh My

Molotow
30.9.18, 20 Uhr


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.