kunstverein-hamburg-not-human-online-c-fred-dott

24.11. | Kunst | Not Fully Human, Not Human at All | Kunstverein

Der Kunstverein Hamburg hat eine Gesprächsreihe in Form einer Online-Assembly ins Leben gerufen, in der nach einer Re-Humanisierung innerhalb der institutionellen Kunstlandschaft in Europa gefragt wird. Das Online-Symposium bringt verschiedene Künstler und Wissenschaftler zusammen und diskutiert die Hauptthemen der Gruppenausstellung Not Fully Human, Not Human at All“. Die Ausstellung untersucht die Prozesse der Dehumanisierung, die derzeit in ganz Europa zu erkennen sind. Unter Dehumanisierung versteht sich die Entmenschlichung und damit Herabwürdigung von Menschen durch andere Menschen, die sich zumeist in Diffamierung und Ausgrenzung äußert. 

 Verschiedene Aspekte des Diskurses der Entmenschlichung wie Grenzkontrolle, struktureller Rassismus und Migration stehen dabei im Fokus. Alle Veranstaltungen werden auf Englisch abgehalten. An jede Veranstaltung schließt sich eine moderierte öffentliche Online-Diskussion an. Das Online-Assembly läuft den ganzen November und ist jeden Dienstag live und kostenlos auf Zoom verfügbar. Für die Zusendung der Zoom-Links einfach eine E-Mail an presse@kunstverein.de schicken. 

IR  

Kunstverein
24.11.2020, 17 Uhr 


Für mehr Stories aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?