erotic-art-museum-hamburg

04.08. | Kunst | Schmutz & Schund | Erotic Art Museum

Das Erotic Art Museum ist ein Ort für internationale erotische Kunst. Im Museum können weitere virtuelle Ausstellungsräume und Landschaften mittels VR-Technologie besucht werden. Diese Shows können über die Musuemswebsite gebucht werden. Aktuelle Ausstellung ist „Schmutz & Schund –Vergehen wider der Sittlichkeit“. Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem 150 Jahre alten Paragraphen §184 StGB zum Verbot jeglicher Erotik. Dieses Gesetz regulierte nicht nur die Verbreitung und Vermarktung sexueller Inhalte in Schriften, Bildern und Darstellungen, sondern auch den privaten Umgang mit Sex mehrerer Generationen, so dass Scham und Schuld als Folge dessen bemerkbar sind. Um diesem menschlichen Bedürfnis dennoch Raum geben zu können, entstanden unter dem Deckmantel der Wissenschaft und Medizin sexualisierte Publikationen. Ebenso wurde insbesondere in den 60ern der Umgang mit Sex durch Humor gelernt, wodurch Scherzartikel die Läden füllten. Alles weitere wurde illegal verhandelt. Vor diesem Hintergrund werden die Exponate aus Sammelauflösungen auf zwei Räume organisiert: über und unter dem Ladentisch.

Kuratiert von Museumsleitung Ekkehart Opitz und Kulturwissenschaftlerin Nadine Beck, wirft die Ausstellung einen Blick auf die Entwicklung des Umgangs mit Sexualität, indem schwarzweiße pornografische Fotoreihen, Raubkopien erotischer Bücher und Filme im Kontrast zu anderem Kuriosen gestellt werden.

Erotic Art Museum
04. August 2022, 12 bis 18 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.