the-gate-hamburg-one-more-try-c-franziska-nast

11.06. | Kunst | THE GATE | HafenCity

Wohin führt das Tor zur Welt? Dieser Frage widmet sich Ellen Blumenstein, Kuratorin der HafenCity Hamburg GmbH, mit dem Projekt THE GATE, im Rahmen der Reihe „Imagine the City“. Ab dem 4. Juni bis zum 30. September bietet THE GATE allen Interessierten einen kostenfreien Kunstspaziergang mit Audiothek quer durch die HafenCity vom Baumwall bis zu den Elbbrücken.

Und dieser Spaziergang hat es in sich: Unzählige nationale und internationale Künstler beteiligen sich an dem Projekt. Unter anderem Eduardo Basualdo, Marc Bijl und FORT (Jenny Kropp & Alberta Niemann). Auch beim Audioparcours sind viele Personen beteiligt, die sich mit Stadtentwicklung beschäftigen. Es gibt Stellungnahmen von Jürgen Bruns-Berentelg (HafenCity GmbH), von Christoph Twickel („Die Zeit“) sowie Franz-Josef Höing (Oberbaudirektor der Stadt).

Die Audiothek bietet zehn Podcast-Reihen, 70 Beiträge und und satte 750 Minuten Programm mit Wissenswertem und Unterhaltsamen über den Stadtteil, der gerade sein 20-jähriges Bestehen feiert. Kunstparcours und Audiothek sind durch fünf übergreifende Kapitel („Kontrolle“, „Limbo“, „Paradies“, „Potenz“ und „Übersee“) verbunden und führen in 16 Stationen durch die HafenCity. Die teils für THE GATE entstandenen Kunstwerke nehmen die Tor-Metapher zum Anlass, Dimensionen des urbanen Raums aufzuspüren, die im städtischen Alltag wenig Beachtung finden. Die App ist ab dem 4. Juni kostenlos im App-Store erhältlich.

THE GATE
4.6.-30.9.2021


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.